Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Osterfeuer bei Vollmond in der Region Göttingen

Vollmond, Feuer und ein Bier Osterfeuer bei Vollmond in der Region Göttingen

Osterfeuer bei Vollmond: Am Sonnabend haben in der Region bereits zahlreiche Feuer gebrannt - bei tief blauen Himmel, Wolken und fast idealen Bedingungen. „Wir freuen uns, dass so viele Besucher gekommen sind“, sagt Andrea Gerke, Ehrenortsbrandmeisterin in Klein Schneen.

Voriger Artikel
Grüne Pfeile und Schilder auf dem Göttinger Wochenmarkt
Nächster Artikel
Randalierende Fußball-Fans am Bahnhof Göttingen

Osterfeuer bei Vollmond in der Region Göttingen: Hier in Groß Schneen.

Quelle: Heller

Klein Schneen. Dort brannte das Feuer am Dorfrand bei Beginn der Dunkelheit gleichmäßig, der Rauch zog in die richtige Richtung, die Gäste konnten dort Bratwurst, Bier und einen wunderbaren Blick über das Leinetal und auf den Mond genießen.

Impressionen der Osterfeuer in Göttingen und Region 2015

Zur Bildergalerie

„Besonders freut uns, dass so viele Kinder und Neubürger gekommen sind“, sagte Ortsbürgermeister Hans-Hermann Miest. Der große Holzstapel, den die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr am Sonnabend zusammen geschoben hatten, sorgte für ordentlich Wärme. „Der wird sicher noch ziemlich lange brennen“, so Gerke.

Am Sonntag werden dann in vielen anderen Orten die Feuer angezündet.

  Osterfeuer in der Region Göttingen

Orange Punkte Sonnabend, rote Punkte Sonntag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Viel Arbeit mit dem Vergnügen
Am Wochenende brennen wieder die Osterfeuer in der Region.

Sonnabend oder Sonntag? In der Region gibt es an beiden Tagen Gelegenheit, ein Osterfeuer zu besuchen. Fast in jedem Ort werden die Holzstapel angezündet: mal als großer Meiler wie in  Herberhausen, mal als kleinerer Strauchschnitthaufen. Die  Veranstalter hoffen auf viele  Besucher. Denn: Sie stecken viel Arbeit in die Organisation.

  • Kommentare
mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung