Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Panini-Tauschbörse im Göttinger „Kauf Park“

Zweite Börse geplant Panini-Tauschbörse im Göttinger „Kauf Park“

Groß war der Andrang bei der ersten Panini-Tauschböre am Sonnabend im Göttinger „Kauf Park“. Kleine und große Menschen hat das Sammelfieber erfasst und sie tauschten die doppelten Bilder der Spieler der Fußball-Europameisterschaft, um sie dann glücklich in ihre Sammelalben zu kleben.

Voriger Artikel
82-Jährige verwechselt Gas und Bremse
Nächster Artikel
Infotafeln zur Renaturierung enthüllt

Begehrte Bilder im Kauf Park.

Quelle: Wenzel

Göttingen. Mit dem Startschuss um 12 Uhr war der 11-jährige Florian Staudte aus Dransfeld vor Ort. Und er fand im 79-Jährigen Karl-Heinz Meyer auch gleich einen ersten kompetenten Tauschpartner. Der Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums war voll bei der Sache.

Panini-Bilder und Maskotchen

„Wir haben natürlich auch schon in der Schule getauscht, ich habe für einen Cristiano Ronaldo 20 normale Sticker, zwei Idole und einen Glitzer-Sticker bekommen“, berichtete er nicht ohne Stolz. Während seine Mutter einkaufte, wurde getauscht. Gut, dass Meyer viele Bilder doppelt hatte. „Ich bin ein leidenschaftlicher Sammler in Sachen Fußball, da gehören Panini-Bilder natürlich dazu, aber auch Maskottchen“, sagte Meyer.

Kurz nach 12 Uhr waren alle Plätze an den Tauschtischen belegt, zumeist Väter mit ihren Söhnen waren gekommen. Moderator Rupert Fabig ging herum und fragte: „Hier werden noch deutsche Spieler gesucht, wer hat denn welche zum Tauschen?“ Natürlich hatte noch jemand deutsche Spieler zum Tauschen dabei.

Alessio, sieben Jahre alt und spielt beim SC Hainberg Fußball, suchte unbedingt noch Lukas Podolski. „Manuel Neuer habe ich schon“, zeigte er ganz stolz auf den Nationalkeeper in seinem Heft und Papa Kosta Gaudines schaute ihm lachend über die Schulter.

Zweite Börse in Planung

„Mein Sammelheft ist schon zur Hälfte gefüllt“, sagte der achtjährige Lukas, sein sechsjähriger Bruder schloss sich sich an. „Mein Heft aber auch“. Felix findet Robert Lewandowski ganz toll, sein größerer Bruder schwärmt mehr für Gareth Bale. Schon bei der letzten WM haben beide Panini-Bilder gesammelt, Mama Virginia Radomski unterstützte im „Kauf Park“ die beiden Blondschöpfe.

Und da war ja noch das Glücksrad. Neben Trostpreisen konnte man dort auch eine Panini-Stickertüte mit jeweils fünf Klebe-Bildchen gewinnen: Eine schöne und stark frequentierte Abwechslung zum Tauschen.

Weil das Ganze so erfolgreich war, auch „Kauf Park“-Manager Andreas Gruber war ganz begeistert, finden am Samstag, 2., und am Samstag, 9. Juli, zwei weitere Tauschbörsen im „Kauf Park“, jeweils von 12 bis 16 Uhr, statt.

Von Frank Beckenbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“