Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Pedelec-Verleihsystem wieder nutzbar

Angebot in Dransfeld, Friedland und Reiffenhausen Pedelec-Verleihsystem wieder nutzbar

In der Samtgemeinde Dransfeld und der Gemeinde Friedland steht ab sofort wieder das Pedelec-Verleihsystem zur Verfügung. Ein Testbetrieb war im vergangenen Jahr gestartet. Nun soll aus dem Modellprojekt ein dauerhaftes Angebot werden, teilte der Landkreis mit.

Voriger Artikel
Ablenkung vom Klinikalltag
Nächster Artikel
Erstes Erzählcafé zur Europaallee

Symbolbild

Quelle: dpa

Göttingen. Im Internet unter https://goettingen.bike-and-park.de/ können sich Radler registrieren und erhalten Zugangscodes für eines der drei in Betrieb stehenden Verleihsysteme. Diese befinden sich

  • am Bahnhof Friedland
  • an der Seibigstraße in Reiffenhausen
  • an der Immenstraße in Dransfeld

"Am Standort Imbsen werden derzeit die technischen Voraussetzungen geschaffen, noch in diesem Jahr auch hier das System in Betrieb zu nehmen", teilte der Landkreis weiter mit. Der künftige Standort wird demnach der Campingplatz am Niemetal sein.

Die Pedelec-Verleihsysteme waren im vergangenen Jahr im Zuge des Projektes "Schaufenster E-Mobilität" von Landkreis Göttingen, Centrum für Neue Energien und Universität Göttingen aufgestellt worden. Ziel ist es, eine bessere Erreichbarkeit des Öffentlichen Personennahverkehrs zu bieten. "Im Projektverlauf hat sich gezeigt, dass die Pedelecs zudem großen Anklang bei Freizeitfahrerinnen und -fahrern finden", so der Landkreis.

„Das Verleihsystem erweitert die Angebotspalette der Mobilität in den Dörfern und verbessert zugleich die touristische Infrastruktur für Einheimische und Gäste“, teilte Landrat Bernhard Reuter (SPD) mit. „Gemeinsam mit Verantwortlichen in Friedland und Dransfeld schaffen wir so konkrete Angebote für den ländlichen Raum. Zugleich wird ein aktiver, greifbarer Beitrag für den Klimaschutz in der Region geleistet“, betonte er.

In der Testphase im vergangenen Jahr war das Angebot kostenlos. Für eine dauerhafte Fortführung sei "ein wirtschaftlicher, kostendeckender Betrieb notwendig", so der Landkreis.

Die Preise für die Leihe der elektrischen Fahrräder sind gestaffelt und liegen bei 2 Euro (für 4 Stunden), 4 Euro (für die Nutzungsdauer von 10 Stunden) und 8 Euro für eine 24-stündige Ausleihe. „Wir sind positiv gestimmt, dass die Staffelungen der zu zahlenden Kosten keine potenziellen Radfahrer und Radfahrerinnen abschreckt“, teilte die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Göttingen, Kristina Schneider, mit.

Das Bezahlsystem sowie die Buchungen werden für ein Jahr von einem externen Dienstleister betrieben. Bei der Registrierung des Kundenkontos können Nutzer auf das Bezahlsystem Paysafe oder die Kreditkarte zurückgreifen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen