Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Pejril neuer Leiter des Zentralen Kriminaldienstes

Wechsel bei der Göttinger Polizei Pejril neuer Leiter des Zentralen Kriminaldienstes

Kriminaldirektor Dirk Pejril ist seit dem 1. September der Leiter des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Göttingen. Er leitet den mit rund 160 Mitarbeitern größten Zentralen Kriminaldienst der Polizeidirektion Göttingen.

Voriger Artikel
Verstoß leicht zu vermeiden
Nächster Artikel
Göttinger Muslime zeigen ihre Gotteshäuser

Alter und neuer Leiter: Volker Warnecke (r.) und Dirk Pejril (l.).

Quelle: Alciro Theodoro da Silva/obs

Sein Vorgänger, Kriminaldirektor Volker Warnecke, wechselt nach fünf Jahren zur Zentralen Kriminalinspektion nach Hildesheim, wo er die Leitung übernehmen wird.
Dirk Pejril ist Jahrgang 1969 und seit 1991 bei der Polizei. Im Anschluss an sein Studium zum gehobenen Kriminaldienst beim Bundeskriminalamt versah er bis 1999 in verschiedenen Funktionen Dienst beim BKA und wechselte dann zur Landespolizei Niedersachsen.

Von 1999 bis 2001 durchlief er Verwendungen im Landeskriminalamt Niedersachsen und im Niedersächsischen Innenministerium. Nach Abschluss der Aufstiegsausbildung für den höheren Vollzugsdienst im Jahr 2003 nahm er verschiedene Funktionen im Landeskriminalamt, in der Polizeidirektion Hannover sowie im Innenministerium wahr. Zuletzt war er als Dezernatsleiter "Kriminalitätsbekämpfung" in der Polizeidirektion Göttingen tätig und dort für die Koordination der Kriminalitätsbekämpfung im Direktionsbereich zuständig.

Dirk Pejril wohnt mit seiner Ehefrau und seinen zwei Töchtern - 11 Monate und 6 Jahre alt - in Hattorf am Harz.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017