Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Schlag gegen Bandenkriminalität

Göttingen Schlag gegen Bandenkriminalität

Den Ermittlern der zentralen Kriminalinspektion (ZKI) Göttingen sind Teile einer international tätigen Bande ins Netz gegangen. Den Männern werden unter anderem Diebstahl von Buntmetallen und Sattelzugmaschinen vorgeworfen.

Voriger Artikel
Eine Frage der Technik
Nächster Artikel
Fisch von Kirchentür abgerissen

Tresorfund in Göttingen

Quelle: Polizei

Göttingen/Hildesheim. Auf die Spur der insgesamt 20 Beschuldigten kam die Polizei durch einen Einbruch in das Hildesheimer Freibad, bei dem zwei Tresore mit Kleingeld entwendet wurden. Diese wurden wenig später leer in Göttingen entdeckt, das Geld tauchte bei einer Verkehrskontrolle in einem Auto bei Zeven auf. Die Insassen gerieten in das Visier der Polizei.

Nach Abschluss der Ermittlungen wurden schließlich 16 Haftbefehle gegen zwölf Beschuldigte erlassen. Straftaten wie Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, bandenmäßige Ladendiebstähle, Trickdiebstähle, Diebstähle von Kfz, Tankbetrügereien und Einbrüche in Geschäftsräume konnten ebenfalls aufgeklärt werden. Auch in Frankreich, Benelux, Italien und Spanien ist die Gruppierung strafrechtlich in Erscheinung getreten.

„Die Fahndungsmaßnahmen in ganz Europa laufen auf Hochtouren“, sagte Matthias Schroweg, Leiter der ZKI. Dieser Erfolg sei nur durch die Zusammenarbeit mit den nationalen und internationalen polizeilichen Dienststellen zu verwirklichen gewesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung