Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei Göttingen nimmt Tatzenabdrücke

Teddy Kitty Polizei Göttingen nimmt Tatzenabdrücke

Die Polizei Göttingen sucht weiterhin nach dem Besitzer von Teddy Kitty. Der ist zwar noch nicht gefunden, die Aktion habe aber "sehr viel positive Resonanz" ausgelöst, sagt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz. Unterdessen wurde Kitty erkennungsdienstlich behandelt.

Voriger Artikel
30 Jahre Hetjershausen
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen Dixi-Toilette in Göttingen

Kitty mit Melanie Plicht und Ramon Jerusel vom Einsatz- und Streifendienst I beim Erkennungsdienst.

Quelle: R

Göttingen. Ein Passant hatte das Stofftier am Sonntag auf dem Groner Osterfeuerplatz am Langen Rekesweg gefunden und daraufhin die Polizei gerufen. Mit einer ungewöhnlichen Pressemitteilung sucht die Polizei seitdem nach dem Besitzer des Bären, den die Beamten Kitty getauft haben. Die Mitteilung ist aus Sicht des Bären geschrieben (online unter gturl.de/kitty) - und sorgte für viel Aufsehen, vor allem in den sozialen Netzwerken.

"Wahnsinn, vor allem Twitter ist der Renner", beschreibt Polizeisprecherin Kaatz die Reaktionen im Netz. "Wir haben sehr viel positive Resonanz bekommen. Viele Leute würden Kitty gerne adoptieren und denken sich schöne Geschichten dazu aus." Der tatsächliche Besitzer habe sich aber noch nicht gemeldet. 

Da es gesetzlich vorgeschrieben sei, eine Fundsache mindestens ein halbes Jahr aufzubewahren, werde Kitty erst einmal auf der Wache bleiben. "Eigentlich müsste sie ins Fundbüro, aber wir wollten sie gerne hier behalten", sagt Kaatz. Die Beamten, in erster Linie Melanie Plicht und Ramon Jerusel vom Einsatz- und Streifendienst I, kümmerten sich um den Teddy.

Dazu gehörte auch eine erkennungsdienstliche Behandlung, wie Kaatz mit einem Augenzwinkern berichtet. "Wir müssen uns ja jeden Tag was Neues für sie einfallen lassen, damit es ihr nicht langweilig wird." Also wurde Kitty am Mittwoch kurzerhand gewogen und vermessen. Außerdem nahmen die Polizisten von ihr Tatzenabdrücke. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Polizei Göttingen
Kitty sucht immer noch nach ihrem Besitzer.

Immer noch sucht die Polizei nach dem Besitzer eines Stoffteddys, der vor vier Wochen auf dem Groner Osterfeuerplatz am Langen Rekesweg gefunden wurde. Das von der Polizei auf den Namen Kitty getaufte Stofftier ist in sozialen Netzwerken mittlerweile eine kleine Berühmtheit.

mehr
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017