Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei Göttingen warnt vor Taschendieben

Weihnachtsmärkte Polizei Göttingen warnt vor Taschendieben

Die Polizei Göttingen warnt vor Taschendieben auf Weihnachtsmärkten. Die Täter hätten es vor allem auf Handtaschen, Portmonees und Smartphones abgesehen. Die Polizei gibt Tipps, damit sich Weihnachtsmarktbesucher schützen können:

Voriger Artikel
Betreten des Eises verboten
Nächster Artikel
„Man ist wirklich entspannter“

Die Täter haben es vor allem auf Portmonees, Handtaschen und Smartphones abgesehen.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. - Wertgegenstände in verschließbaren Innentaschen verstauen. Rucksäcke, Gesäßtaschen, Außentaschen sind keine sicheren Taschen.

- Handtasche festhalten und vor dem Körper tragen.

- Besonders an Verkaufsständen und Verzehrbuden auf Jacken und Handtaschen achten.

- Keine hohen Geldbeträge und unnötigen Wertsachen mitführen.

- Die PIN für Bankkarten und Kreditkarten gehören nicht auf die Karte oder ins Portmonee.

- Beim Geldabheben gilt besondere Aufmerksamkeit: Die Langfinger treten häufig im Team auf.  Einer der Täter lenkt das Opfer ab oder verdeckt das Tatgeschehen, ein anderer beschafft die Beute, ein weiterer übernimmt diese und verschwindet damit.

- Bewusstes Anrempeln oder das Herbeiführen eines Gedränges, absichtliches Beschmutzen der Kleidung oder fingiertes Erfragen von Auskünften sind ebenfalls gängige Ablenkungsmanöver der Kriminellen, berichtet die Polizei.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis