Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei findet Drogen-Rucksack

Nach Unfall in Göttinger Straße Polizei findet Drogen-Rucksack

Ein 28 Jahre alter Autofahrer ist am Dienstagabend, 5. Januar, gegen 22.30 Uhr in Rosdorf beim Abbiegen vom Raseweg in die Göttinger Straße vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf vereister Fahrbahn auf den Gegenfahrstreifen geraten und mit einem entgegen kommenden PKW kollidiert. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 28-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Hinter dem Beifahrersitz seines Ford entdeckten Beamte der Polizei Göttingen während der Unfallaufnahme einen offen stehenden und augenscheinlich mit diversen Betäubungsmitteln gefüllten Rucksack.

Die Polizei stieß auf rund 200 Gramm Amphetamine in Pulverform, etwa 130 XTC Pillen, eine geringe Marihuana, rund 270 Euro mutmaßliches Dealgeld, eine Feinwaage, Cuttermesser, szenetypische Verpackungsmaterialien und mehrere Handys. Der bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getretene Rosdorfer wurde daraufhin vorläufig festgenommen.
Im Rahmen einer anschließend auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen durchgeführten Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Ermittler u. a. weiteres mutmaßliches Dealgeld in Höhe von mehreren tausend Euro, rund 100 Schachteln unverzollter Zigaretten und zwei Notebooks. Alle aufgefundenen Gegenstände wurden beschlagnahmt. Der Festgenommene kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen