Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Polizei findet in Göttingen gestohlene Räder

Kontrolle Polizei findet in Göttingen gestohlene Räder

Einen Anhänger voller Fahrräder hat die Polizei bei einer Kontrolle am Mittwoch auf dem Autohof an der B3 bei Northeim entdeckt. Darunter befanden sich mindestens fünf Räder, die in Göttingen gestohlen worden waren.  Alle Fahrräder wurden beschlagnahmt.

Voriger Artikel
Hauptschulen aufleben lassen
Nächster Artikel
Kochen für geflüchtete Menschen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen/Northeim. Gegen 12.20 Uhr hatte die Northeimer Polizei ein Auto mit Anhänger kontrolliert. Dabei fanden die Beamten unter einer Plane 18 Fahrräder, für die der 36 Jahre alte Autofahrer aus der Ukraine keine Eigentumsnachweise vorlegen konnte, wie es im Polizeibericht heißt.

Bei einer ersten Überprüfung stellte die Polizei fest, dass mindestens fünf der Räder in der jüngeren Vergangenheit in Göttingen als gestohlen gemeldet worden waren. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen erhob ein Richter des Göttinger Amtsgerichtes eine Sicherheitsleistung zur Sicherung des Strafverfahrens in Höhe von 2000 Euro.

Nach Zahlung der geforderten Summe durfte der Ukrainer seine Fahrt auf der B 3 in Richtung Holzminden fortsetzen. Dabei musste er aber den Anhänger zurücklassen. Dieser wies nach Angaben der Polizei erhebliche technische Mängel auf und muss repapriert werden. Gegen den 36-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei eingeleitet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen