Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Polizei lobt schnelles Einschreiten

Nach Angriff Polizei lobt schnelles Einschreiten

Nach dem Angriff auf eine junge Frau am frühen Dienstagmorgen am Rosdorfer Weg hat die Polizei noch keine heiße Spur von dem Täter. Das Opfer sei mittlerweile vernommen worden. „Neue Erkenntnisse zum Tathergang haben sich dabei nicht ergeben“, sagte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz.

Voriger Artikel
"Populismus ist gerade extrem angesagt"
Nächster Artikel
Klick
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Unterdessen lobt Kaatz nicht nur „das vorbildliche Verhalten“ eines 46 Jahre alten Passanten, sondern auch das „beispielhafte Handeln“ von zwei 26 und 41 Jahre alten Anwohnern. Beide Männer wurden demnach von den Schreien der jungen Frau gegen 4.10 Uhr aus dem Schlaf gerissen und schauten daraufhin sofort aus den Fenstern ihrer Wohnungen an der Bürgerstraße und am Rosdorfer Weg.

Sofort geholfen

Der 41-Jährige sah die Frau und den Unbekannten, die sich „offenbar zu streiten schienen“, wie er gegenüber der Polizei aussagte. Der 41-Jährige lief sofort aus dem Haus, um dem Opfer zu helfen. Der 26-jährige sah ebenfalls die junge Frau, die mittlerweile auf dem Gehweg saß und weinte. Er alarmierte sofort die Polizei und lief dann ebenfalls nach draußen, um ihr zu helfen, wie Kaatz berichtete.

Der 46 jahre alte Passant war in der fraglichen Nacht zu Fuß in Richtung Bürgerstraße unterwegs. Als er in Höhe eines Einkaufsmarktes war, hörte er nach eigenen Schilderungen die lauten Schreie der Frau und lief sofort in die Richtung, aus der die Schreie kamen. Kurz danach sah er den Angreifer und das Opfer.  Er lief laut rufen auf beide zu, so Kaatz.

Daraufhin ließ der Unbekannte von der Frau ab und flüchtete. „Unabhängig voneinander, ohne zu zögern, gleich drei schnelle Helfer: Selbstverständlich ist das leider nicht. Und deshalb auch aus Sicht der Ermittler ein ganz dickes, aufrichtiges Lob“, betonte Kaatz.

Fahndung bisher erfolgreich

Die junge Frau war in der Nacht zum Dienstag von einem unbekannten Mann angegriffen und unsittlich berührt worden. Die Göttingerin erlitt einen Schock. Eine Fahndung verlief ergebnislos. Der Mann wird von der Polizei wie folgt beschrieben: etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank, kurzes dunkles Haar, südländisches Aussehen. Bekleidet war er demnach mit einer hellen Hose, dunkler Oberbekleidung und Flip-Flops. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Hinweise an die Polizei unter Telefon 05 51 / 4 91 21 15.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Unsittlich berührt

Eine junge Frau ist am Dienstagmorgen von einem unbekannten Mann angegriffen und unsittlich berührt worden. Die Göttingerin erlitt einen Schock. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik.

  • Kommentare
mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung