Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schwer verletzt zusammengebrochen

Göttingen: Polizeieinsatz in Apotheke Schwer verletzt zusammengebrochen

Göttingen. Ein Mann hat am Dienstagabend mit offenbar schweren Verletzungen eine Apotheke an der Groner-Tor-Straße in Göttingen betreten. Dort brach er zusammen. Die Hintergründe des Vorfalls sind der Polizei zufolge noch völlig unklar.

Voriger Artikel
Autowrack als drastische Warnung
Nächster Artikel
"Zurück in den Beruf"

Der Bereich um die Apotheke ist weiträumig abgesperrt

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Der Mann war nach Angaben von Polizeisprecherin Jasmin Kaatz kurz vor 19 Uhr schwer verletzt in der Apotheke aufgetaucht. Die Mitarbeiter alarmierten daraufhin Polizei und Rettungsdienst.

Der Einsatzort um die Apotheke wurde zwischen Angerstraße und Papendiek weiträumig abgesperrt. Die Ermittlungen der Polizei dauerten an, so Kaatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Polizei: Hintergründe noch unklar
Ein 44-jähriger Göttinger hat am Dienstagabend schwer verletzt eine Göttinger Apotheke betreten und ist dort zusammengebrochen. Am Mittwochmittag suchen Beamte der Göttinger Polizei nach der Tatwaffe. Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Ein 44 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend in der Göttinger Innenstadt Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die Hintergründe der Tat seien unklar, sagte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz auf Anfrage. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

mehr
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016