Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
„Popstars“-Choreograf gastiert für zwei Workshops in Göttingen

Tänzer Detlef D! „Popstars“-Choreograf gastiert für zwei Workshops in Göttingen

Detlef D! Soost hat sich das öffentliche Bild, dass er ein ganz harter Hund ist, mühsam erarbeitet. In den bisher sieben Staffeln der Pro-Sieben-Casting-Show „Popstars“ hat der 38-jährige Tänzer und Choreograf den strengen Lehrer gegeben, der seinen Schüler alles abverlangt und nicht immer zimperlich mit ihnen umgeht. 

Voriger Artikel
Feuerwehr Elliehausen wird 75 Jahre alt
Nächster Artikel
Audi prallt gegen geparktes Auto

Detlef D! Soost in Göttingen: 60000 Kilometer legt der Choreograf in diesem Jahr für seine 75 Workshops zurück.

Quelle: Hinzmann

Mehr als 400 Göttinger Tanzfans hat dieses Image nicht abgeschreckt: Sie haben gestern an den beiden Workshops teilgenommen, die D! im Rahmen der Sparkassen Dance Tour in Göttingen gegeben hat.

„Wenn ihr faul seid, schafft ihr das nicht. Wenn ihr labert, schafft ihr es nicht. Wenn ihr nicht an euch glaubt, schafft ihr es nicht“, bläut er den Zehn- bis 18-Jährigen im Kasernenton ein. Die Choreografie, die D! zur Musik von Alesha Dixon vorbereitet hat, ist anspruchsvoll. Doch wer unkonzentriert ist, bekommt den Zorn des Meisters zu spüren: „Ruhe! Hände aus den Taschen“, blafft D!. Nur um dann nach einer gelungenen Übung ganz handzahm und kumpelig zu loben: „Ihr Lieben, ihr seid gut.“ D! erklärt: „Ich kann die Teilnehmer zehnmal ganz lieb bitten: Seid doch mal bitte leise. Dann passiert aber nichts. Wenn ich einmal lauter werde, sind alle plötzlich ganz still. Und am Ende kommt etwas richtig Gutes heraus.“

Bei der 13-jährigen Sandra kommt die Art von D! an: „Das ist gut, wie er das macht“, sagt sie. Henriette hält dagegen: „Manchmal finde ich ihn aber zu streng“, sagt die Zwölfjährige. Bei einem sind sich die beiden Freundinnen, die beide im Verein tanzen, aber einig: „Die Choreografie ist ganz schön schwierig und ganz schön schnell.“ Spaß gemacht haben die zweieinhalb Stunden Training mit D! trotzdem.

Ein Video vom Workshop gibt es hier.

Von Michael Brakemeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen