Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Prediger ausgebildet

Göttingen Prediger ausgebildet

Vier ehrenamtliche Prädikanten des evangelischen Kirchenbezirks Hildesheim-Göttingen haben im Evangelischen Studienhaus Göttingen ihre Urkunden aus der Hand von Landessuperintendent Eckhard Gorka bekommen. Sie dürfen nun eigene Predigten verfassen und vortragen.

Voriger Artikel
Maskierter überfällt Spielhalle in Grone
Nächster Artikel
CDU beantragt Fortsetzung des KMU-Programms

In einem Einzelgespräch mit dem Landessuperintendenten und der Sprengelbeauftragten für Prädikanten und Lektoren, Pastorin Christiane Nadjé-Wirth aus Boffzen, waren zuvor die Kandidaten auf ihre Eignung geprüft worden. Sie dürfen nun eigene Predigten verfassen und vortragen. Zugeordnet sind sie ihrem jeweiligen Kirchenkreis.  Als Prädikanten können laut Kirchenbezirk künftig wirken: Michael Grabbe (Kirchenkreis Göttingen), Susanne Hornung (Kirchenkreis Leine-Solling), Saskia Kellner (Kirchenkreis Göttingen) und Tobias  Kreitz (Kirchenkreis Leine-Solling). Landessuperintendent Gorka würdigte die Arbeit der Prädikanten: „Diese Frauen und Männer, die wir zu eigenständigen Predigern des Wortes Gottes ausbilden, sind ein Schatz der Kirche. Wir brauchen ihre Persönlichkeit und ihre Begabungen. Ihre Predigten heute sind mehr ein Erzählen als ein Dozieren.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016