Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Programm der Göttinger Kinder-Uni für das Wintersemester

Parasiten, Kracher, Roboter Programm der Göttinger Kinder-Uni für das Wintersemester

Es geht wieder los: Das Programm für das Wintersemester in der Göttinger Kinder-Uni ist ferti. Nach dem Herbstferien starten die Vorlesungen.

Voriger Artikel
Salzeinleitung in Werra und Weser geht weiter
Nächster Artikel
Mann bei Unfall auf B27 in Höhe der Roringer Warte schwer verletzt

Chemiker Thomas Waitz lässt es zu Semesterbeginn krachen. Er präsentiert Experimente aus Labor und Alltag.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Mit einem „Kracher zu Beginn“, meint Organisator Peter Brammer, eröffnet Prof. Thimas Waitz vom Institut für Anorganische Chemie die Veranstaltungsreihe. „Vom Brand zur Explosion: spannende chemische Experimente aus dem Labor und aus dem Alltag“ heißt das Thema seiner Vorlesung am Mittwoch, 19. November.

Zwei Wochen später beschäftigt sich Biologin Cornelia Kraus mit den „besten Freunden der Menschen“. Hunde, auch in der Forschung, sind ihr Thema am 3. Dezember. Weitere Themen der Vorlesungen sind „Lebendige Roboter“ (17. Dezember, Prof. Florentin Wörgötter), „Wer isst denn da von meinem Teller – unser Leben mit Parasiten“ (14. Januar, Prof. Uwe Groß) und „Vom Holzbein der Piraten zu Hochleistungsprothesen von Olympiasiegern“ (28. Januar, Prof. Cornelius Frömmel, Prof. Dario Farina und Prof. Silke Schicktanz). Den Abschluss macht am 11. Februar die Vorlesung „Kinder informieren Kinder.“

Seminare und Workshops

Neben den sechs Vorlesungen gehören wie in den Vorjahren Seminare und Workshops zum Angebot der Kinder-Uni. Vier Seminare vertiefen die Themen der Vorlesungen, eines geht der Frage „Warum haben Spinnen nur acht Beine?“ nach. Isabel Pagalies und Hannah Feder vom Institut für Ethnologie wollen mit den Teilnehmern erarbeiten, „was man in anderen Ländern hübsch“ findet. In einem Workshop geht es um die Physik des Fliegens und in der Philosophiewerkstatt um die Fragen „Was heißt hier logisch?“ und „Was ist gerecht, was ist ungerecht?“.

Zudem werden Sport-Workshops – vom Bogenschießen und Klettern über Kanupolo bis hin zu Trampolinspringen und Rollen auf Rädern – angeboten. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung nötig. Diese wird eine Woche vor dem Veranstaltungstermin im Internet entgegengenommen. Das Kinder-Uni-Angebot richtet sich an Schüler von der dritten bis zur sechsten Klasse. In der kommenden Woche sollen die Programmflyer an den Schulen verteilt werden.

Weitere Informationen auf der Webseite der Kinderuni:  gturl.de/kinderuni2014
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016