Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Protest für faire Bedingungen in der Ausbildung

Psychotherapeuten Protest für faire Bedingungen in der Ausbildung

Einen bundesweiten Protest für bessere Bedingungen in der Ausbildug hat die Organisation "Psychotherapeuten in Ausbildung" (PiA) am Donnerstag, 10. November, organisiert. Die Organsation fordert bessere Rahmenbedingungen bei der Ausbildung von Psychotherapeuten. Auch in Göttingen gingen Menschen auf die Straße.

Voriger Artikel
Goldener Preis für Leinefischer vom Leineberg
Nächster Artikel
Coole Vulkane

Pia-Demonstration in Göttingen.

Quelle: Heller

Göttingen. Auf der Liste der Demonstranten standen unter anderem Forderungen nach einer angemessenen Bezahlung der praktischen Tätigkeit in der Ausbildung. Derzeit müssten junge Therapeuten oft 40 Stunden pro Woche arbeiten und erhielten dafür keine angemessene Bezahlung, bemängeln die Organisatoren. Auch das es keine einheitlichen Zugangsvoraussetzungen existierten, sei kein haltbarer Zustand.

Daher forderten die Demonstranten ein Masterniveau als einheitliche Einstiegsvoraussetzung in den Beruf. Auch ein sicherer rechtlicher Status der in Ausbildung befindlichen Therapeuten soll angestrebt werden. Mit diesen Forderungen zogen die Demonstranten von 12 bis 14 Uhr durch die Göttinger Innenstadt. fil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016