Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Prozess gegen Patrick Humke (Linke) ausgesetzt

Strafbefehlsantrag zurückgenommen Prozess gegen Patrick Humke (Linke) ausgesetzt

Der Prozess gegen Patrick Humke, Göttinger Ratsherr der Linken, vor dem Amtsgericht ist ausgesetzt worden. Die Staatsanwaltschaft Göttingen habe den Strafbefehlsantrag zurückgenommen, bestätigte Andreas Buick, Sprecher der Behörde, am Sonntag. Humke selbst verbreitete die Nachricht über das Internet-Netzwerk Facebook.

Voriger Artikel
Aktion im Haus der Kulturen bringt Göttinger und Flüchtlinge zusammen
Nächster Artikel
Überraschend viele Anmeldungen an Göttinger Gymnasien

Patrick Humke.

Quelle: Archivfoto

Göttingen. Die Staatsanwaltschaft hatte Humke vorgeworfen, bei der Sondersitzung des städtischen Sozialausschusses zum geplanten Flüchtlingswohnheim auf den Zietenterrassen zwei der rund 350 Teilnehmer, Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD), als „rechte Nazis“ bezeichnet zu haben.

Humke hatte diesen Ausdruck allerdings bestritten. Buick erklärte, es hätten sich in der Angelegenheit weitere Zeugen gemeldet, die noch befragt werden müssten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis