Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Raub verteidigt Michelin-Auszeichnung für Landhaus Biewald in Friedland

Ein Stern strahlt über Südniedersachsen Raub verteidigt Michelin-Auszeichnung für Landhaus Biewald in Friedland

Das kulinarische Zentrum von Südniedersachsen  liegt weiter in Friedland. Küchenchef Daniel Raub von Landhaus Biewald hat den im vergangenen Jahr erstmals erhaltenen Stern des renommierten Gastronomieführers Guide Michelin verteidigt.

Voriger Artikel
Trickdiebe bestehlen 84-Jährige in Bovenden
Nächster Artikel
Stadt Hardegsen und Kirchengemeinde St. Mauritius richten Möbel- und Spendenlager ein

Daniel Raub setzt auf frisches Gemüse.

Quelle: Hinzmann

Friedland. Der 34-jährige Raub ist damit der einzige Sternekoch in einem großen Umkreis. Die Auszeichnung gibt es allerdings nicht für das gesamte Landhaus Biewald. Unter dessen Dach befinden sich nämlich zwei Restaurants: das Restaurant Biewald und die nur abends geöffnete Genießer-Stube, die nun erneut mit dem Stern ausgezeichnet wurde.

Das Urteil der Inspektoren des Guide Michelin fiel eindeutig aus: „Wer die klassische Küche von Daniel Raub probiert, weiß, warum das Restaurant diesen Namen trägt! Die Speisen sind fein, ausdrucksstark, angenehm klar strukturiert, fast schon puristisch ohne viel Chichi zubereitet.“ „Wir freuen uns tierisch“, sagte Raub. Den Stern im vergangenen Jahr erhalten zu haben, sei schon etwas Besonderes gewesen. Ihn jetzt verteidigt zu haben, sei noch einmal eine Stufe besser.

Dass es keinesfalls eine Selbstverständlichkeit ist, einen einmal errungenen Stern zu verteidigen, zeigt der Fall des „Saphir“ in Wolfsburg. Für 2015 wurde das Restaurant ebenso wie die Genießer-Stube erstmals mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet – und verlor ihn für 2016 prompt wieder.

Unter den 26 Restaurants, die nun neu einen Stern erhalten haben, ist keines aus Niedersachsen. Für 2016 weist der Guide Michelin bundesweit 241 Ein-Sterne-, 39 Zwei-Sterne- und zehn Drei-Sterne-Restaurants aus. In Niedersachsen gibt es zwölf Sterne-Restaurants.

Die Auszeichnung mit einem Michelin-Stern sei einfach grandios, meint Raub. Er habe der Veröffentlichung der für 2016 vergebenen Sterne angespannt entgegengefiebert, sagt der Küchenchef. Nach der guten Nachricht konnte Raub am Donnerstagabend feiern – mit einem Glas Champagner, wie er verrät.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“