Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Razzien wegen Anabolika in Göttingen

Gleichzeitig sechs Wohnungen durchsucht Razzien wegen Anabolika in Göttingen

Bei Durchsuchungen in sechs Wohnungen und Geschäftsräumen im Stadtgebiet Göttingen hat die Polizei am Mittwoch Beweise für ein Strafverfahren um den Handel mit Arzneimitteln zu Dopingzwecken sichergestellt. Ein Notebook, zwei Handys und Anabolika-Präparate wurden sichergestellt.

Voriger Artikel
Polizeidirektion Göttingen stellt Kommissariate auf den Prüfstand
Nächster Artikel
Müll- und Kanalgebühren werden nicht erhöht
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Auf die Dopingmittel stieß die Polizei bei der Durchsuchung eines Personenwagens. Bei der Aktion waren auch Diensthundeführer der Polizeidirektion sowie unterstützende Beamte der Bereitschaftspolizei im Einsatz.

Das Verfahren richtet sich gegen eine 24 Jahre alte Frau sowie deren gleichaltrigen Freund. Als die Wohnung der Frau aufgesucht wurde, trafen die Beamten auch den tatverdächtigen Mann an. Erst dadurch wurde klar, dass die Ermittler bisher einen Verwandten des Freundes für verdächtig hielten.

Dessen Wohnung wurde, obwohl ein Durchsuchungsbefehl vorlag, nicht durchsucht. Stattdessen wurde eine neue Durchsuchung beim echten Freund beantragt und vollzogen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016