Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Rekordverdächtig: Neue Vorlesungen für Senioren

Universität des dritten Lebensalters startet ins neue Semester Rekordverdächtig: Neue Vorlesungen für Senioren

Mit mehr als 800 Seniorenstudenten rechnet die Göttinger Universität des dritten Lebensalters (UDL) im kommenden Wintersemester. Ein Rekord in der inzwischen zehnjährigen Geschichte der UDL. Bereits im Wintersemester 2009/2010 lag die Zahl der eingeschriebenen Studenten bei 760.

Voriger Artikel
Unfälle nach Dauerregen
Nächster Artikel
Kirche St. Michael bekommt ein neues Dach

Volle Hörsäle: Die UDL-Veranstalter rechnen im kommenden Wintersemester wieder mit steigenden Studentenzahlen.

Quelle: Hinzmann

Angefangen hatte die UDL vor zehn Jahren mit 262 Studenten im Sommer 2000 beziehungsweise 375 im Winter.

Das neue Semester beginnt am Montag, 25. Oktober, mit der Auftaktveranstaltung und Mitgliederversammlung im Hörsaal PH20 des Philosophischen Seminars, Humboldtallee 19. Ab 12 Uhr spricht Prof. Peter Aufgebauer zum Thema „Eine Menge beschnittener Fremdlinge – Zur Geschichte der Juden in Göttingen im 18. und 19. Jahrhundert“.

Nach Angaben von Eckhardt Stolzenberg, stellvertretender UDL-Vorsitzender, liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungen im Wintersemester neben Veranstaltungen aus den Bereichen Geschichte, Literatur und Musik auf dem Fachbereich Theologie und Religion. So stellt der Neu-UDL-Dozent und Pastor im Ruhestand, Ludger Gaillard, sein Seminar unter den Titel „Wahrheit, Halbwahrheit, Unwahrheit. Das Christentum vor der Herausforderung des religiösen Pluralismus der Gegenwart“. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf der Kunstgeschichte: Ein Seminar ist dem Bildhauer, Maler, Architekten und Poeten Michelangelo gewidmet. Eine Exkursion nach Rom schließt sich daran an.

Das neue Vorlesungsverzeichnis zum Wintersemester 2010/2011 ist erschienen. Es liegt in Göttingen ebenso in den Buchhandlungen aus, wie in Northeim, Hann. Münden, Witzenhausen und Heiligenstadt. Interessierte können sich zu den Veranstaltungen ab sofort auf dem Postweg anmelden oder zwischen Montag, 5. Oktober, und Freitag, 5. November, direkt im UDL-Büro, Waldweg 26.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volle Kraft für die Runen

Er gilt als einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Runologie: Klaus Düwel. Kaum jemand auf der Welt kennt sich so gut aus mit den alten germanischen Schriftzeichen, wie der ehemalige Professor der Universität Göttingen.

mehr
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen