Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Riesiges Glück beim Sturz aus Hubwagen in Göttingen

Stadtverwaltung Riesiges Glück beim Sturz aus Hubwagen in Göttingen

Der bei einem Unfall in der Kasseler Landstraße am Mittwochnachmittag verletzte Mitarbeiter des städtischen Bauhofes hatte offenbar riesiges Glück im Unglück.

Voriger Artikel
Göttinger kämpfen bei Feuerwehr-WM TFA um den Firefighter-Titel
Nächster Artikel
Göttinger Carl-Friedrich Haase gewinnt Brocken-Wanderpokal
Quelle: Hinzmann/Archiv

Göttingen. Er habe sich lediglich Stauchungen, Prellungen und eine Lungenerschütterung zugezogen, als er aus der Arbeitsbühne eines Hubwagens geschleudert wurde, teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage mit. Ein Fernbus hatte den Hubwagen-Ausleger gestreift. Der aus mehreren Metern Höhe abgestürzte Arbeiter war verletzt ins Klinikum gefahren worden. Die Polizei prüft nun, ob der Überholfahrstreifen der Gegenfahrbahn hätte gesperrt werden müssen, als die Bauhof-Mitarbeiter mit dem Steigerfahrzeug die Kronen der Bäume auf dem Mittelgrünstreifen beschnitten. Offenbar hatte die Arbeitsbühne dabei in den Gegenfahrstreifen geragt und war von dem Fernbus angefahren worden. Auch der 45 Jahre alte Fahrer des Busses war mit nur leichten Verletzungen davon gekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“