Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hergang weiter unklar

Rollstuhlfahrer stirbt bei Unfall Hergang weiter unklar

Auch knapp zwei Wochen nach dem schweren Unfall auf der Bürgerstraße, bei dem ein 40 Jahre alter Rollstuhlfahrer aus Göttingen starb, gehen die Ermittlungen der Polizeiinspektion Göttingen zum genauen Unfallhergang weiter.

Voriger Artikel
150 neue Wohnungen am Greitweg?
Nächster Artikel
Grüne verurteilen Angriff auf Studenten
Quelle: CM/Archiv

Göttingen. Es hätten sich bereits einige Verkehrsteilnehmer gemeldet, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Bei den Befragungen wurde bekannt, dass der Rollstuhlfahrer vor dem Zusammenstoß mit dem Pkw einer 75-jährigen Gleichenerin unter anderem auf der Bürgerstraße entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Groner Tor gefahren sein soll. Wie es später zu dem Unfall kam, ist aber nach wie vor nicht zweifelsfrei geklärt.

Die Ermittler bitten deshalb erneut Zeugen, denen der Rollstuhlfahrer am Abend des 31. Mai im Bereich zwischen Geismar Tor und Groner Tor aufgefallen ist oder die sachdienliche Hinweise zum Unfall geben können, sich unter Telefon (0551) 491-2218 direkt beim Verkehrsunfalldienst oder unter (0551) 491-2115 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Der Leichnam des Verstorbenen wurde inzwischen zur Bestattung freigegeben. Das Obduktionsergebnis und auch die Fahrzeuggutachten liegen nach Polizeiangaben noch nicht vor. aw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Unfall auf Bürgerstraße
Der Rollstuhl des Verstorbenen auf der Bürgerstraße.

Der bei dem schweren Unfall am Dienstagabend auf der Bürgerstraße getötete Rollstuhlfahrer ist vermutlich identifiziert. Es handelt sich um einen Mann mittleren Alters aus Göttingen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

mehr
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis