Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Zwei Tage „Hüttengaudi“

Roringer Kirmes Zwei Tage „Hüttengaudi“

Mit einer zweitägigen „Hüttengaudi“ feiert Roringen am Sonnabend und Sonntag, 17. und 18.  September, Kirmes. Die Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus wird von allen Roringer Vereinen gemeinsam organisiert.

Voriger Artikel
"De Verwesselung" - nicht nur freitags
Nächster Artikel
Entwicklungen in Russland
Quelle: r

Roringen. Die Kirmes beginnt am Sonnabend um 14.30 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Im Vorfeld fand bereits das Schießen um die Königsscheibe, um die Ehrenscheibe und um weitere Preise statt. Um 16 Uhr erfolgt die Siegerehrung der Kinder und Jugendlichen. Um 18.30 Uhr brechen die Kirmesgäste mit den „Pipes and Drums“ aus Dransfeld auf, um die alten Könige abzuholen, um im Anschluss (20 Uhr) wieder ins Dorfgemeinschaftshaus zu ziehen. Im Laufe des Abends, der musikalisch von den „Blue Peppers“ gestaltet wird, erfolgt die Krönung der neuen Könige. Alle, die in Dirndl oder Trachtenlederhose kommen, nehmen an einer Verlosung teil.
Die Roringer Kirmes wird am Sonntag um 8.30 Uhr mit der Abholung des Königshauses und anschließendem Gottesdienst in der St.-Martin-Kirche (10 Uhr) fortgesetzt. Um 11 Uhr wird die Kirmes mit einem gemeinsamen Frühstück und musikalischer Unterhaltung der „Blue Peppers“ fortgesetzt. Auch Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler werde am Frühstück teilnehmen, so Franziska Mesecke vom Kirmesteam. mi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“