Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Rosenmontag sind die Narren los

Karneval in Göttingen Rosenmontag sind die Narren los

Rosenmontag ist der Tag, auf den die Karnevalsgesellschaften das gesamte Jahr hinfiebern. So auch die Narren des Vereins Rheintreue, die in diesem Jahr den Göttinger Karneval bestreiten und dabei von den Göttinger Szültenbürgern unterstützt werden.

Voriger Artikel
Wenn das Fernweh ruft...
Nächster Artikel
98.000 Euro für Bedürftige

Carolin Koch und Tanzmariechen Lorin Wiedemann (9 Jahre) beim Training der Karnevalgesellschaft Rheintreue.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Los geht es um 8.30 Uhr im Neuen Rathaus. Die karnevalistische Abordnung, bestehend aus Prinzessin Tatjana I., Sitzungspräsident Klaus Malinke und Tanzmariechen Lorien, werden Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) einen Besuch abstatten.


Nach einem stärkenden Frühstück und Tanzeinlage in der Rathaus-Kantine geht es weiter zum Kreishaus zur symbolischen Schlüsselübergabe, denn Rosenmontag haben die Narren das Sagen. Auch dort wird getanzt, bis es mit dem Bus zur Polizei nach Weende geht. Die Gardemädchen werden dort die Polizei stürmen und nach kurzen Tanzeinlagen geht es weiter zu den Göttinger Werkstätten. Zum Abschluss treffen sich die Narren im Gasthaus Berge in Elliehausen und werden dort ausgelassen Karneval feiern.

Zur Person

Irena Malinke

Quelle: Pförtner

Irena Malinke ist neue Vorsitzende der Göttinger Karnevalsgesellschaft Rheintreue. Die leidenschaftliche Närrin ist bereits seit vielen Jahren im Verein: Vor 25 Jahren hat sie bereits die Jugendabteilung von Rheintreue mit aufgebaut. Für das kommende Jahr hat sie sich einiges vorgenommen und will sogar in die Bütt. Vor dieser Aufgabe habe sie großen Respekt: „Da muss man wirklich die Menschen erreichen“, sagt Malinke.

 

Prinzessin Tatjana I.

Quelle: Pförtner

Prinzessin Tatjana I. wirkt in ihrem royalen Outfit, als hätte sie ihr gesamtes Leben nichts anderes gemacht. Sie repräsentiert ihren Verein bei zahlreichen Veranstaltungen und vor allem am Rosenmontag in der Öffentlichkeit. Tatjana ist über ihre Tochter zum Karneval gekommen. Die Kleine war Tanzmariechen und wirkte jahrelang bei Rheintreue mit. wes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana