Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Rot-Grüne Kreistagsmehrheit Northeim beschließt Etat

Landkreis überzieht Konto weiter Rot-Grüne Kreistagsmehrheit Northeim beschließt Etat

Der Landkreis Northeim muss auch im nächsten Jahr sein Konto weiter überziehen. Im jetzt vom Kreistag beschlossenen Etat für 2015 fehlen rund 4,6 Millionen Euro zum Haushalts­ausgleich.

Voriger Artikel
1025 Jahre Adelebsen und Lödingsen
Nächster Artikel
Mit der Aufsuchenden Jugendarbeit auf Streifzug durch Friedland

Der Landkreis Northeim muss auch im nächsten Jahr sein Konto weiter überziehen. Im jetzt vom Kreistag beschlossenen Etat für 2015 fehlen rund 4,6 Millionen Euro zum Haushalts­ausgleich.

Quelle: dpa

Northeim. Die Mehrheits­gruppe SPD/Grüne stimmte für den Haushalt, CDU, FDP, GfE und Northeim 21 stimmten dagegen.

Bei ordentlichen Erträgen von rund 203 Millionen Euro und Aufwendungen von 207,8 Millionen Euro entsteht ein Defizit von 4,63 Millionen Euro. Gegenüber dem von der Verwaltung eingebrachten Entwurf ist das noch einmal eine deutliche Verschlechterung. Damit steigen die Kassenkredite zum Jahresende auf rund 95,1 Millionen Euro.  Im Stellenplan sind unter anderem auch zwei zusätzliche Stellen für die Betreuung von Asylbewerbern im Landkreis ausgewiesen.

Für Investitionen sind laut Verwaltung 10,9 Millionen Euro vorgesehen, 2,8 Millionen davon für Kreisstraßen, 750 000 Euro für Baumaßnahmen an Schulen und mehr als eine Million für Kreisfeuerwehr und Rettungsdienst. Drei Millionen Euro stehen noch für den Breitbandausbau zur Verfügung.

Die rot-grüne Mehrheit mache keine Anstalten, auf die „Kostenbremse“ zu treten, kritisierte der stellvertretende FDP-Fraktionschef und Landtagsabgeordnete, Christian Grascha. Die FDP unterstützt befristete neue Stellen zur Flüchtlingsbetreuung  im Gegensatz zu Stellen für Klimaschutzagentur und Südniedersachsenplan. Fraktionschef Irnfried Rabe sieht durch steigende Verschuldung die Selbstständigkeit des Kreises bedroht.

Die Gemeinden hatten vergeblich eine Senkung der Kreisumlage gefordert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“