Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Rote Fahne auch am kältesten Ort im Land

Winter in der Region Rote Fahne auch am kältesten Ort im Land

Auch wenn es in der vergangenen Nacht knackig kalt in Göttingen war: Das Eis auf den Seen in der Region trägt noch lange nicht. Wer es betritt, begibt sich in Lebensgefahr.

Voriger Artikel
Göttingen war Niedersachsens kältester Ort
Nächster Artikel
Holbornsches Haus erneut saniert

Die Eisdecke am Göttinger Kiessee beträgt nicht einmal drei Zentimeter.

Quelle: Richter

Göttingen. Auch am Kiessee hat die Göttinger Sport und Freizeit GmbH als Warnhinweis die rote Fahne. Gerade einmal 2,5 Zentimeter dick sei die Eisfläche dort zurzeit, erklärte am Freitag Andreas Schulz, GöSF-Mitarbeiter im Jahnstadion und mit seinen Kollegen zuständig für den regelmäßigen Eis-Test auf dem Kiessee. „Es müsste schon eine Woche lang so kalt sein wie jetzt, damit wir eine Eisfläche bekommen, die auch trägt“, fügte er an. Die Wetterdienst sagen allerdings wieder wärmere Temperaturen ab Mitte kommender Woche voraus. Nach dpa-Angaben war Göttingen in der Nacht zum Freitag mit 14 Grad Minus immerhin der Kälteste in Niedersachsen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017