Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Rund 200 Gäste bei Oldie-Nacht und Kirmesfrühstück Holtensen

Bayern aus Bockenem Rund 200 Gäste bei Oldie-Nacht und Kirmesfrühstück Holtensen

Holtensen. Ortsbürgermeisterin  Karla Busch wirkt ein wenig übernächtigt. „Die haben mich heute morgen sehr früh geweckt“, sagt sie mit Blick auf die Bandmitglieder der lederbehosten Bayern-Stürmer. Ähnlich erging es vielen Holtensern am Montag, 13. Oktober, – vielleicht ein Glück, denn so schafften es trotz vorangegangener Feierei alle pünktlich zum Kirmesfrühstück.

Voriger Artikel
Parkplatz an Göttinger S-Arena gesperrt
Nächster Artikel
Verwaltungsgericht Göttingen: Polizist bleibt Polizist

Freibier und bayerische Musik: Kirmesfrühstück in Holtensen.

Quelle: Vetter

In dem Göttinger Ortsteil herrscht Kirmesdisziplin: 200 Gäste konnten Nataly Moebes und Yannik Busch von der Kirmes und Junggesellenvereinigung Holtensen beim Finale in der Mehrzweckhalle begrüßen.

Für Wurst und sonstige Hausschlachteprodukte hatte wieder Karl Wille gesorgt, unterstützt von Dieter Henze und Otto Herwig. Auch an den vorangegangenen Tagen war die Mehrzweckhalle gut gefüllt. Rund 200 Menschen seien zur Oldie-Nacht gekommen, „diesmal am Sonnabend, da waren auch viele Leute, die sonst nicht mitmachen“, berichtet Karla Busch.

Am Montag wurde es dann dank der Bayern-Stürmer zünftig, „auch wenn wir gar nicht aus Bayern kommen“, gab ein Sprecher der aus Bockenem stammenden Band zu. „Aber wir sind einmal durchgefahren.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wo Skelette rocken
Festwagen des Feuerwehrvereins: Aus den Boxen dröhnt Rockmusik, die Skelette tanzen.

Deutschland ist Fußballweltmeister, Holtensen ist Kuschelweltmeister. Jedenfalls zur Kirmes. Denn die Kindergartenkinder in Kettcar, Bollerwagen oder Karren unterwegs sind mit dem Slogan „Im Kuscheln sind wir Weltmeister“ durch den Ort gezogen.

mehr
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen