Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sanierung am Dorfgemeinschaftshaus in Barterode

Neues Dach nach 62 Jahren Sanierung am Dorfgemeinschaftshaus in Barterode

Das Dorfgemeinschaftshaus in Barterode erhält derzeit ein neues Dach aus Tonziegeln. Die Arbeiten laufen seit einigen Wochen und sollen bis Weihnachten abgeschlossen sein. Die Sanierung des Daches sei dringend erforderlich, wie Bürgermeisterin Brigitte Bindseil erläutert. Denn die Dachziegel der früheren Volksschule stammten noch aus dem Jahr 1952.

Voriger Artikel
Ice Freestyler Nörten treffen sichauf der Hardenberg Eisbahn
Nächster Artikel
Nach Brand: Welle der Hilfsbereitschaft für Jühnder Familie

Arbeiten am Dorfgemeinschaftshaus in Barterode: Die Sanierung soll bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Quelle: Pförtner

Barterode. Bei der Sanierung 2006/2007 für rund 100000 Euro sei es um das Innere des Gebäudes, den Außenputz und die Fenster gegangen, erklärt Bindseil. Für das Dach hätte damals das Geld nicht mehr gereicht.

Deshalb sei bei der Gemeinde Adelebsen ein Antrag auf Übernahme der Kosten für die Dachsanierung in Höhe von 120000 Euro gestellt worden. Das Geld sei schließlich in den Gemeindehaushalt eingestellt worden.

Mit der Neueindeckung des Gebäudes erfolgt laut Bindseil auch über die Dämmung eine energetische Sanierung. Wenn das Wetter weiter gut bleibe, könne das neue Dach bis Weihnachten fertig werden, so Bindseil.

Zum Bereich des Dorfgemeinschaftshauses gehören ein Wohnhaus, in dem Mieter wohnen, eine Kleinsporthalle und ein Schulungsraum für die Feuerwehr. Die Turnhalle werde von den Vereinen des Ortes intensiv genutzt, so Bindseil.
Die nächste Sanierung hat die Bürgermeisterin auch bereits vor Augen. Denn beim benachbarten Feuerwehr-Gerätehaus sei ebenfalls das Dach marode.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen