Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sauna ist auf Spitzenposition

Göttinger Badeparadies Eiswiese Sauna ist auf Spitzenposition

Zum zweiten Mal hat der Deutsche Saunabund die Saunaanlage im Göttinger Badeparadies mit dem Qualitätssiegel „Premium“ ausgezeichnet. Damit gehört sie zu den 127 besten öffentlichen Anlagen in Deutschland mit Zertifikat.

Voriger Artikel
Räuber überfällt Seniorin in Göttingen
Nächster Artikel
Neue Skelette und Kreuzgang entdeckt

Vertreter aus Badeparadies und Politik posieren nach der Auszeichnung.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Mit seiner Auszeichnung liege Göttingen „einsam an der Spitze“, kommentierte der Geschäftsführer des Deutschen Saunabundes, Rolf-Andreas Pieper, am Mittwoch das Premium-Zertifikat. Etwa 40 Kriterien müssten erfüllt werden, um bestehen zu können – ermittelt von unabhängigen Experten.

Göttingen punkte unter anderem mit mehreren verschieden temperierten Saunen, einem „außerordentlich kompetenten Team“, gesundheitsorientierten Aufgüssen, einer regelmäßig kontrollierten hohen Wasserqualität und hohen Hygieneansprüchen.

2150 öffentliche Saunabetriebe gebe es in Deutschland, so Pieper. 154 davon hätten bisher eine Zertifizierung beantragt, 127 mit Erfolg. Von 88 Premium-Saunen kämen zwölf aus Niedersachsen - „mit der Eiswiese an der Spitze“.

Deutscher Saunabund

Der Deutsche Saunabund wurde 1947 gegründet, um den Gedanken des Saunabadens zu verbreiten. Er vereint mehr als 780 öffentliche Saunabetriebe, Hersteller und Förderer. us

Und das zum zweiten Mal. Bereits vor drei Jahren wurde die Göttinger Saunalandschaft als Premium-Sauna zertifiziert. Dieses Label darf sie jetzt weitere drei Jahre führen. Hoch zu kommen“ sei leichter, als 18 Jahre lang ein hohes Niveau und immer zufriedene Besucher zu halten, sagte Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD), „dahinter steckt sehr viel Arbeit“.

Das sei „nicht selbstverständlich, zeichne aber gerade das Göttinger Badeparadies-Team aus. Auch der Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit GmbH, Alexander Frey, wertete die „Re-Zertifizierung“ als Belohnung und Anerkennung für die Badeparadies-Mitarbeiter – „und als Orientierung für die Gäste aus Göttingen und seiner Umgebung. Das sind nach seinen Angaben im Schnitt 100000 Besucher jährlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung