Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schaf im Auto: Polizei sucht Besitzer

Göttingen Schaf im Auto: Polizei sucht Besitzer

Wer hat das Schaf im Mitsubishi eines Göttinger Gebrauchtwagenhändlers eingesperrt? Und woher stammt es? Diese Fragen sind der Polizei zufolge auch einen Tag nach dem ungewöhnlichen Fund völlig offen.

Voriger Artikel
Bohrkampagne südlich von Göttingen
Nächster Artikel
Osterhase in Göttingen entführt
Quelle: Wenzel

Göttingen. Auf dem Betriebsgelände eines Autohändlers an der Kasseler Landstraße haben Unbekannte vermutlich am vergangenen Wochenende einen kleinen Schafbock in einem zum Verkauf angebotenen Mitsubishi eingesperrt. Ohne Futter und Wasser fristete das Tier vermutlich seit Sonnabendnachmittag ein karges Dasein in dem Gebrauchtwagen. Erst am Montag wurde es geretett und zu einem Schafzüchter in Ischenrode gebracht.

 

"Doch woher das Haustier stammt, wer es in dem Auto einsperrte und warum ist bislang noch ein völliges Rätsel", teilte die Polizei am Dienstag mit: "Eine Ohrmarke trug der Widder leider nicht, was die sofort aufgenommenen Ermittlungen zu seinem Heimatstall erschwerte." Bislang konnten demnach weder ein Schäfer noch ein Landwirt ausfindig gemacht werden, denen ein Schaf abhandengekommen ist.  Obwohl sich alle Beteiligten einig seien, dass ein so "schöner Kerl"  bestimmt vermisst werde, so die Polizei.

 

Was mit dem Mitsubishi jetzt weiter passiert, dürfte noch ungewiss sein. Das Schloss ist beschädigt. Außerdem wurde der Innenraum durch Kot und Urin völlig verunreinigt. Die Beamten stellten zudem eine Beschädigung an der Frontscheibe fest. Sie wurde in Anbetracht der Enge wohl durch den Schafbock verursacht.

Die Polizei Göttingen leitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Wer den abgebildeten Schafbock vermisst oder Angaben zu seiner Herkunft machen kann, wird gebeten, sich unter Telefon 0551/491-2115 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Überraschender Fund
Der Schafbock saß in einem der Autos von Händler Ali Karkaba.

Ein Schaf hat Autohändler Ali Karkaba am Montagmorgen entdeckt - in einem seiner Gebrauchtwagen. Wer es dort eingesperrt hat, ist noch unklar. Dank des kooperativen Verhaltens des Tieres gestaltete sich die Rettung entspannt. Weniger einfach war die Suche nach einer neuen Bleibe.

mehr
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"