Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Schauerliches und Gemeines von „Ferrari Küsschen“

Seniorentag Schauerliches und Gemeines von „Ferrari Küsschen“

Ein Ausflug in die Schlager- und Gassenhauer-Musik vor allem der 50er Jahre konnte das Publikum am Sonnabend beim Seniorentag im Bovender Bürgerhaus genießen. Und das auch noch ganz ohne Instrumente: „Ferrari Küsschen“ aus Hannover präsentierte Evergreens wie „Souvenir, Souvenir“ oder Trude Herrs „Ich will keine Schokolade“ a cappella und somit allein mit ihren Stimmbändern.

Voriger Artikel
Drei Fahrer im Rausch
Nächster Artikel
Gutachter trifft Verwaltungschefs

Na, geht doch noch: Silvia Reck alias „Oma“ Tina (M.) rockt.

Quelle: Heller

Die fünfköpfige Truppe bot jedoch nicht nur Musikalisches, sondern auch ein bisschen Kleinkunst und Kabarett. Schauerlich moritatenmäßig widmete sich das Quintett beispielsweise dem Hannoveraner Serienmörder Fritz Haarmann. Etwas gemein, aber dafür um so witziger fiel die Tina-Turner-Parodie der „Küsschen“ aus: Gebeugt, am Stock und reichlich tatterig ließ sich Silvia Reck mit ebenso aschblonder Mähne wie ihr mittlerweile 71-jähriges Vorbild auf die Bühne führen. Anfangs hörte man förmlich die Gelenke knacken, aber dann ging’s dennoch auf einmal flott zur Sache – mit Turners Super-Hit „Proud Mary“.

Glanzpunkt des diesjährigen Seniorenjahres in Bovenden soll am 17. Juni eine Tour zur Wissenschaftsschau „Phaeno“ in Wolfsburg sein: Anmeldungen beim Seniorenbeirats-Chef Klaus Tzschentke unter Telefon 05 51 / 815 35.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017