Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Schmetterlingstanz für neuen Spielplatz

Neugestaltetes Areal übergeben Schmetterlingstanz für neuen Spielplatz

Beim Sommerfest des Kindergartens Landolfshausen ist der neu gestaltete Spielplatz am Dorfgemeinschaftshaus seiner Bestimmung übergeben worden. Trotz des wenig sommerlichen Wetters herrschte bis in den Abend reger Betrieb im und am Dorfgemeinschaftshaus beim Spielplatz.

Voriger Artikel
Fünfjähriger und Mutter durch Stichwunden schwer verletzt
Nächster Artikel
Feuerwehr Groß Schneen lässt Gästen den Vortritt

Zufrieden mit dem neuen Spielplatz: Harald Günther, Günther Schlieper und Horst Jünemann.

Quelle: Heller

„Und wenn ich überglücklich bin, oh wie schön, dann fliege ich zum Himmel hin, oh wie schön“, schallte es aus der Lautsprecheranlage. Dazu tanzten die Kinder aus dem Kindergarten ihren bunten Schmetterlingstanz. Für das Sommerfest mit Übergabe des neuen Spielplatzes und der neu gestalteten Außenanlage hatten die Kleinen einiges einstudiert und führten dies im Dorfgemeinschaftshaus vor. Wegen des Dauerregens hatte sich der Schwerpunkt des Fests von draußen in die trockene Halle verlagert.

Schon 2002 hatten die Planungen für die Umgestaltung des Spielplatzareals begonnen, so Gemeindebürgermeister Günther Schlieper (SPD). Die Spielgeräte seien kaputt gewesen. Unter Federführung des Jugendausschusses sei ein Konzept für den Dorftreffpunkt entwickelt worden.

„Solche Leistungen sind nur noch möglich, wenn alle zusammenstehen und mit anpacken“, sagte Schlieper. Insgesamt 16300 Euro hat die Ausstattung des Spielplatzes mit den neuen Spielgeräten und die Neugestaltung der Außenanlagen gekostet. Mit einem Zuschuss von 4800 Euro hat der Landkreis das Projekt unterstützt. Weitere 5300 Euro sind beim Kinderkleidermarkt in Landolfshausen zusammengekommen. Für die Gemeinde blieb ein Eigenanteil von 6200 Euro. Die neuen Schaukeltiere hatte der Bürgerverein Lebendiges Landolfshausen als Ergänzung der Spielmöglichkeiten gespendet. Schlieper freute sich, dass Besucher aus allen vier Ortsteilen der Gemeinde zum Sommerfest mit Kutschfahrten und Entenrennen gekommen waren und hatte für so manche Eltern eine gute Nachricht mitgebracht: Ab August werde die Nachmittagsgruppe im Kindergarten von zehn auf 15 Kinder erweitert.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen