Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schneefangzaun an Ortszufahrt von Klein Wiershausen

Freiwilliger Arbeitseinsatz an der Klein Wiershäuser Wegelange Schneefangzaun an Ortszufahrt von Klein Wiershausen

Der Winter kann kommen: Seit dem Wochenende steht an der Wegelange in der Ortszufahrt Klein Wiershausen ein Schneefangzaun. Aufgestellt haben ihn am Sonnabend Ortsratsmitglieder und Vertreter der Interessengemeinschaft „Schönes Klein Wiershausen“.

Voriger Artikel
Vater wegen Missbrauchs der eigenen Kinder vor Göttinger Gericht
Nächster Artikel
23 Künstler aus der Region stellen ihre Werke im Bovender Bürgerhaus aus

Schneefangzaun an der Wegelange: Beim Arbeitseinsatz ist Muskelkraft gefragt.

Quelle: Klocke

Klein Wiershausen. Rund 500 Meter lang ist die  grüne Schneebarriere, die verhindern soll, dass ein Wintereinbruch das Dorf von der Bundesstraße 3 abschneidet.

Vor etwa zehn Jahren wurde der Zaun aus Mitteln der Gemeinde angeschafft – mit der Zusage des damaligen Ortsrates an die Gemeinde, sich alljährlich um die Aufstellung zu kümmern. Das hat auch in diesem Jahr wieder geklappt. Acht Helfer um Ortsbürgermeister Volker Radisch und Arwed von Gfug haben in Absprache mit den zwei betroffenen Landwirten das Netz aufgestellt.

„Es muss neben den Fahrspuren laufen, damit auf dem Feld gearbeitet werden kann.“ Parallel dazu lief ein kleinerer Arbeitseinsatz an Beeten im Ort. Seit etwa zehn Jahren – nachdem die Klein Wiershäuser in besonders harten Wintern eingeschneit waren – wird der Schneefangzaun in ehrenamtlicher Arbeit an der Wegelange aufgestellt.

Mal unter guten, mal unter schlechteren Bedingungen. In diesem Jahr war der Acker eher trocken und deshalb leicht zu begehen, „Aber wir hatten auch schon Jahre da sind wir mit Riesenschlammfüßen vom Feld gegangen“, erzählt Gfug.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016