Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schreibwerkstatt veröffentlicht Buch

Kinder-Uni Schreibwerkstatt veröffentlicht Buch

„Schreib dir deine eigene Welt“, heißt es in der Einladung zur Schreibwerkstatt der Kinder-Uni. Sieben Kinder zwischen neun und dreizehn Jahren waren im Sommer dem Aufruf gefolgt und haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen - jetzt ist ihr Buch erschienen.

Voriger Artikel
Mieten in Göttingen steigen um fünf Prozent
Nächster Artikel
Herkules-Aufgabe gemeistert

CR

Quelle: V.l. Jan Göwecke, Dorothee Emsel und Peter Brammer haben mit den Studenten der Kinder-Uni ein Buch erarebeitet.

Göttingen. „Tagein, tagaus werden wir mit Fliegenklatschen gejagt; Klebestreifen an den Fenstern bringen uns den sicheren Tod. Ja, ja, wir Fliegen leben gefährlich.“ Die Geschichte von Fly der Fliege ist nur eine in dem 74 Seiten starken Buch, die es den Machern der Schreibwerkstatt angetan hat. „Es ist schon außergewöhnlich, dass ein Kind sich so gut in ein Tier hineinversetzt, so abstrakt denkt“, findet Jan Göwecke vom Internationalen Schreibzentrum der Universität Göttingen. Gemeinsam mit seiner Kollegin Dorothee Emsel hat er die Schreibwerkstatt der Kinder-Uni betreut. „Es ging darum, die Möglichkeit zu schaffen, dass die Kinder ihre Phantasien zu Papier bringen können“, erläutert Göwecke den Zweck des Projektes. „Bei vielen der Kinder hat man auch gemerkt, dass sie bereits in ihrer Freizeit viel schreiben, sehr belesen sind“, ergänzt Emsel.

 
Die Idee zu dem Projekt kam von Peter Brammer, Projektleiter der Kinder-Uni. „Uns war es wichtig, dass wir die Geschichten danach auch veröffentlichen, die Kinder sollten auch was in den Händen halten können.“ Veröffentlicht wurde das Buch nun im Göttinger Cuvillier-Verlag. „Gewinn wollen wir damit nicht machen, wir arbeiten nur kostendeckend“, sagt Brammer. Sollte am Ende doch ein Gewinn zustande kommen, werde dieser komplett an die Kinder-Uni gespendet. Das besondere an der Aktion sei, dass hier eben Kinder und nicht Erwachsene für Kinder schreiben.

 
Die Erwachsenen haben sich dann auch zurückgehalten. „Wir haben mit den Kindern Schreibübungen gemacht, um die Kreativität anzuregen“, erklärt Emsel. Außerdem haben die beiden Schreibprofis bei der Entwicklung der Geschichten unterstützt: Wie ist die Geschichte aufgebaut, gibt es einen „Roten Faden“? Nach insgesamt acht Treffen der Schreibwerkstatt waren alle Geschichten druckreif. Und wer wissen will, wie die Geschichte mit der Fliege noch ausgeht, der kann das Buch „Elfen, Helden und Verbrecher“ ab sofort in den Göttinger Buchhandlungen erwerben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“