Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Schüsse auf der Autobahn 7

Lkw getroffen Schüsse auf der Autobahn 7

Ein Unbekannter hat am Dienstagmorgen, 17. August, mit einer Kleinkaliberwaffe auf einen Lkw geschossen, der auf der Autobahn 7 unterwegs war. Es wurde niemand verletzt.

Hierbei handelt es sich um eine Mitteilung der Polizei: Der 46-jährige Brummifahrer aus Leipzig war mit seinem mit Lebensmitteln beladenen Kühlzug in Richtung Norden unterwegs, als er zwischen Kassel-Nord und der Anschlussstelle Lutterberg einen Knall wahrnahm. Als der Mann dann an der nächsten Ausfahrt anhielt, um nachzusehen, stellte er das Einschussloch mit einem Kleinkaliberprojektil im linken hinteren Bereich seines Lkws fest.

An der nächsten Raststätte rief er dann die Polizei. Das Projektil wurde von den Beamten sichergestellt. Wegen der Beschreibung des Fahrers könnte der Schuss von der Landesstraße 462 abgefeuert worden sein, die im fraglichen Bereich ein Stück parallel westlich der A 7 verläuft. Eine Fahndung, an der sich auch Beamte der hessischen Polizei beteiligten, verlief negativ. Hinweise an das Polizeikommissariat Hann. Münden unter Telefon 05541/951115.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 19. August 2017