Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Schützenplatz wochenlang gesperrt

Zeltaufbau Schützenplatz wochenlang gesperrt

Der Göttinger Schützenplatz fällt für vier Woche als Parkplatz aus. Ab kommenden Montag, 29. Oktober, bis zum 24. November wird der Platz an der Godehardstraße komplett gesperrt. Der Grund: die Messe Coparts, die am 17. und 18. November für ein Fachpublikum aus der Automobilbranche in der Lokhalle veranstaltet wird.

Voriger Artikel
Kritik an Böhse-Onkelz-Party im Alpenmax
Nächster Artikel
Brand in Gartenkolonie

Ab Montag gesperrt: Auf dem Göttinger Schützenplatz soll ein 5500 Quadratmeter großes Zelt aufgebaut werden.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. 2500 Teilnehmer werden dazu erwartet. Während die komplette Halle als Ausstellungsfläche genutzt wird, soll für die Abendveranstaltung der Messe ein 5500 Quadratmeter großes, 20 Meter hohes Zelt auf dem Schützenplatz aufgebaut werden, erläutert Alexander Konrad von der Lokhalle. Auf- und Abbau für das Zelt mit 15 Masten würden je rund zwei Wochen dauern. „Der Veranstalter ist ein großer und wichtiger Kunde für uns“, sagt Konrad. Um diesen müsse man kämpfen. Daher der Aufwand mit dem Zelt. Seit 2006 ist die Messe in Göttingen. Inzwischen wird sie im jährlichen Wechsel in Göttingen und Frankfurt veranstaltet. Konrad schätzt, dass durch die Messe in Göttingen und der Region 1000 bis 1500 Hotelzimmer vermietet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017