Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schwarze Null: Haushalt der Stadt Northeim

Haushaltsplan 2015 verabschiedet Schwarze Null: Haushalt der Stadt Northeim

Die „Schwarze Null“ steht: Einstimmig hat der Rat der Stadt Northeim den Haushaltsplan 2015 verabschiedet. Zum dritten Mal in Folge wurde damit ein ausgeglichener Haushalt beschlossen.

Voriger Artikel
Gieboldehäuser begeht Unfallflucht mit 3,54 Promille
Nächster Artikel
Alles handgemacht auf dem Weihnachtsmarkt in der Dransfelder Stadthalle
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Northeim. „Seit Oktober 2011 sind unsere finanzpolitischen Beschlüsse vom Zukunftsvertrag geprägt“, erläuterte die Finanzausschuss-Vorsitzende Karen Pollok (Grüne). Die letzte Rate der Entschuldungshilfe in Höhe von 39,75 Millionen Euro sei in diesem Jahr geflossen.

Der Ergebnishaushalt ist mit 44,3 Millionen Euro beziffert. Eine „sehr knappe Kassenlage“ weise der Finanzhaushalt –  mit 44,156 Millionen Euro an Einzahlungen und 46,333 Millionen Euro an Auszahlungen – auf. Problematisch sei, dass man bei der Investitionstätigkeit nicht um eine Kreditaufnahme herumkomme, so Pollok.

Rund 1,4 Millionen Euro sind dafür vorgesehen. „Weil finanzielle Mittel wegbrechen, ist der ausgeglichene Haushalt nur mit Ach und Krach gelungen“, erklärte Else Heidelberg (CDU) und verwies auf die zurückgehenden Gewerbesteuereinnahmen. „Wir fahren auf Kante beim Vermögen unserer Bürger, weil wir nötige Investitionen nicht zahlen können“, sagte der SPD-Vorsitzender Berthold Ernst und nannte  den Zustand der Stadthalle und die Schuhwall-Sporthalle.

Von Karola Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016