Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Schwelbrand in der Innenstadt

Feuerwehreinsatz in Göttingen Schwelbrand in der Innenstadt

Wegen eines Schwelbrands im Badezimmer eines Wohn- und Geschäftshauses an der Ecke Groner-Tor-Straße/Papendiek musste die Feuerwehr Göttingen am Sonntagabend ausrücken. Anfangs waren die Einsatzkräfte von einem Dachstuhlbrand ausgegangen. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei rund 50 000 Euro.

Voriger Artikel
Von der Weide zum modernen Stadtteil
Nächster Artikel
Treffpunkt wieder in Betrieb

Symbolbild

Quelle: dpa

Göttingen. Daher waren die Rettungskräfte mit einem Großaufgebot im Einsatz. Diese ersten Meldungen bestätigten sich aber nicht. Nach Angaben von Einsatzleiter Thorsten Rath war es stattdessen wegen eines technischen Defekts zu einem Schwelbrand in einem Badlüfter in der zweiten Etage gekommen. Dadurch hatte sich Rauch gebildet. Die Feuerwehr lüftete das Wohnhaus. Verletzt wurde niemand.

 

Allerdings löste der Schwelbrand einen Wasserschaden aus, von dem auch eine im Erdgeschoss befindliche Kneipe in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Berufsfeuerwehr, Feuerwache Klinikum und die Ortsfeuerwehren Stadtmitte und Geismar waren im Einsatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel