Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schwerer Wohnhausbrand in Rosdorf

Schwerer Wohnhausbrand in Rosdorf

Erneut hat es in Rosdorf am Donnerstagabend einen schweren Wohnhaus-Brand gegeben.

Voriger Artikel
Brachland bei Gelliehausen soll nicht zu Dauergrünland werden
Nächster Artikel
Göttinger Kindertagesstätten bleiben geschlossen
Quelle: Heller

Rosdorf. Nach einer heftigen Explosion - mutmaßlich im Keller eines Dreifamilienhauses in der Straße Am Mühlengrund - stand das Gebäude ab 22.50 Uhr in Flammen. Die Druckwelle der Detonation war so groß, dass noch im Erdgeschoss mehrere Fenster aus den Angeln flogen. Die neun Hausbewohner, die überwiegend bereits in den Betten lagen und schliefen, wurden durch die Detonation geweckt und konnten sich alle unverletzt und teils in Schlafanzug und Bademantel ins Freie retten.

Die Ortsfeuerwehr Rosdorf sowie die alarmierten Ortswehren konnten die Flammen rasch bekämpfen. Die Ursache der Explosion, der noch weitere kleine Detonationen folgten, ist bisher nicht bekannt. Ebenso ist die Schadenshöhe unklar. Das Gebäude ist vorerst nicht bewohnbar. Die Löscharbeiten dauerten bei Redaktionsschluss noch an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen