Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Diebe stehlen Bienen

Mindestens zehn Bienenvölker gestohlen Diebe stehlen Bienen

Eine beunruhigende zunahme der Diebstähle von Bienenvölkern verzeichnet derzeit die Göttinger Polizei. Seit dem Frühjahr sind in der Region bereits zehn Völker gestohlen worden. Dazu kommt noch der Diebstahl von jeder Menge Zubehör.

Voriger Artikel
Teurer Post auf Facebook
Nächster Artikel
Halbzeit für Großbaustelle Maschmühlenweg

„Der Täter ist mit 100-prozentiger Sicherheit ein Imker“, weiß Bienenvolk-Besitzer Hubertus Rölleke.

Quelle: dpa

Göttingen. Betroffen ist auch Imker Hubertus Rölleke. In seinem Fall, sagt Rölleke, seien die Diebe besonders dreist vorgegangen. Ende Juli habe er entdeckt, dass eines seiner insgesamt acht Bienenvölker am Regionalen Umweltbildungszentrum in Reinhausen gestohlen worden war. Die Honigbienen stehen dort zur Ausbildung von Jungimkern.

Rölleke beschloss, die übrig gebliebenen Bienenvölker an einen anderen Standort zu verfrachten. Doch als er einen Tag später damit beginnen wollte, musste er feststellen, dass die Diebe in der Zwischenzeit zwei weitere Völker gestohlen hatten. Die restlichen fünf Bienenvölker konnte Rölleke in Sicherheit bringen.

Bei anderen Diebstählen, so am Reinshof und in Grone, seien die Täter ähnlich vorgegangen, sagt Rölleke: „Von der Art und Weise des Vorgehens sieht es nach demselben Täter aus.“ Dabei handele es sich „mit 100-prozentiger Sicherheit um einen Imker“. Laien kämen nie auf die Idee, Bienenstöcke zu stehlen. Rölleke erwägt jetzt, seine Bienenvölker mit Kameras zu überwachen.

Das empfiehlt er auch anderen Imkern. Der Imker weiß außerdem von Diebstählen am Reishof und in Grone. Dort, sagt Rölleke, hätten die Diebe gleich zweimal zugeschlagen.

Die Polizei weiß von weiteren Diebstählen. In Lemshausen verschwand ein Bienenvolk und diverses Zubehör wie Futterzargen. Bei Hedemünden wurden gleich sechs Bienenvölker mit den dazugehörigen Kästen gestohlen. An der B 27 in Höhe Niedernjesa nahmen die Diebe Bestandteile von Bienenstöcken wie Zargen, Böden, Absperrgitter und Deckel mit. Bei einer weiteren Tat ganz in der Nähe verschwanden fünf Zargen.

Am Siekweg in Grone wurden bei drei Einzeltaten Bestandteile von Bienenstöcken wie Deckel, Zargen und Fußteile gestohlen. „Die Höhe des Gesamtschadens“, sagt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz, „ist offen. Täterhinweise liegen zurzeit nicht vor.“ Auch ob ein Tatzusammenhang besteht, sei bislang unbekannt.
Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei Göttingen unter der Telefonnummer 0551/491-2115 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Matthias Heinzel

Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“