Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Seltene Einblicke, alte Technik, historische Gewänder

Grenzgang- und Heimatfest in Wiershausen Seltene Einblicke, alte Technik, historische Gewänder

Stilecht mit Blick auf vergangene Zeiten hat Wiershausen am vergangenen Wochenende, 14. und 15. August, ihr Grenzgang- und Heimatfest gefeiert. Historische landwirtschaftliche Geräte und Maschinen wurden gezeigt.

Voriger Artikel
„100 Jahre keine Sicherheit am Bahnübergang“
Nächster Artikel
Treffen mit Oldtimern

Traditionelle Trachten, traditionelle Tänze: Die Wiershäuser ließen Geschichte während des Heimatfests lebendig werden.

Quelle: Heller

Viele Bewohner des ehemaligen Leineweberdorfs im Werratal zeigten sich in traditionellen Gewändern.

Viele Hausbesitzer hatten ihre Tore geöffnet und gewährten Einblicke in ihre Hofanlagen. Das lohnte sich: Gerade der Ortskern verfügt noch über liebevoll gepflegte alte Bausubstanz.

Besondere Glanzstücke hatten die Traktor-Oldtimer-Freunde von Wiershausen aus den Scheunen und Garagen gezogen – historische landwirtschaftliche Gefährte, teilweise aus den 30er Jahren. Dabei auch seltene Exemplare – einige an historischer Technik interessierte Wiershäuser hatten unter anderem nach der Grenzöffnung 1989 in Scheunen heruntergekommene Traktoren ausfindig gemacht und sie teils bis zur Perfektion restauriert. Besonders beeindruckend: eine Lanz-Dreschmaschine Baujahr 1932, betrieben über einen Gummiriemen durch einen Lanz Bulldog-Trecker.

Einige zum Teil ebenfalls seltene Motorrad-Oldtimer rundete die umfangreiche Ausstellung historischer Technik ab. In einem kleinen Museum mit Einrichtungsgegenständen und Haushaltswaren wurde das Dorfleben vergangener Zeiten genauso gegenwärtig.
Am Sonnabend hatten um die 200 Wiershäuser und Besucher aus den Nachbardörfern am alle zehn Jahre stattfindenden Grenzgang teilgenommen. Mit dem vergangenen Wochenende ist das Feiern in Wiershausen allerdings nicht beendet: Am kommenden Sonnabend findet der zweite Grenzgang statt, am Sonntag der Frühschoppen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region