Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Seriendieb in Göttingen festgenommen

JVA Rosdorf Seriendieb in Göttingen festgenommen

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag einen 28-jährigen Asylbewerber nach Diebstählen in mehreren Göttinger Warenhäusern festgenommen. Er wurde in die Rosdorfer JVA eingeliefert. Die Ermittler gingen "von gewerbsmäßiger Tatbegehung aus", erklärt die Göttinger Polizei weiter.

Voriger Artikel
Winter verabschiedet sich mit Raureif
Nächster Artikel
Gastronom verkauft Porsche, der ihm nicht gehört
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Festgenommen wurde der Marokkaner, der sich seit Anfang 2015 in Deutschland aufhält, am Donnerstag gegen 17 Uhr in einem Sportgeschäft am Kornmarkt, nachdem ein Kaufhausdetektiv die Polizei informiert hatte. Bei dem 28-Jährigen wurden mehrere Paar Sportschuhe aufgefunden, die er offenbar kurz zuvor aus ihren Kartons herausgenommen und in einem ebenfalls gestohlenen Rucksack verstaut hatte. Der zuständige Haftrichter nahm den Mann in Hauptverhandlungshaft und ließ ihn in die JVA Rosdorf bringen.

 

Allein im Jahr 2016 sei der Asylbewerber in Göttingen bereits 20 mal wegen Eigentumsdelikten aufgefallen, teilt die Göttinger Polizei weiter mit. Wegen der Häufigkeit der Taten und der Vielfalt der gestohlenen Waren gehen die Ermittler davon aus, dass der Mann die Diebstähle gewerbsmäßig begangen hat.  Über den Asylantrag des Marokkaners ist noch nicht entschieden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Buntes Fest gegen Rassismus in Göttingen