Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sir-Lugn-Cup 2015 in Eddigehausen

Coole Kicker in kurzen Höschen Sir-Lugn-Cup 2015 in Eddigehausen

Wenn Arminia Bierzelt auf Dynamo Tresen trifft und das Team Sonderbar gegen die Gastgeber-Elf aus dem Hause Sir-Lugn kickt, dann wird der jährliche Sir-Lugn-Cup auf dem Sportplatz Rauschenwasser bei Eddigehausen angepfiffen.

Voriger Artikel
B496 zwischen Lutterberg und Hann. Münden gesperrt
Nächster Artikel
Fremke leitet Reha-Sportgruppe für Kinder und Jugendlichen mit Handicap

Wenn Arminia Bierzelt auf Dynamo Tresen trifft und das Team Sonderbar gegen die Gastgeber-Elf aus dem Hause Sir-Lugn kickt, dann wird der jährliche Sir-Lugn-Cup auf dem Sportplatz Rauschenwasser bei Eddigehausen angepfiffen.

Quelle: Theodoro da Silva

Eddigehausen. Zum zehnten Mal geht das Hobbykicker-Turnier am Sonnabend über den Rasen, rund 100 Männer, alle mehr oder weniger um die 30 Jahre alt, treten zum Fußball gegen Freunde und Bekannte an.

Begründer des  Turniers sind Lukas (Lugn) Lechte und Tim Webelhuth. Die beiden Eddigehäuser stehen natürlich auch heute auf dem Platz. Sie freuen sich, dass so viele Freunde nicht nur aus der Region sondern aus der gesamten Republik zum Turnier angereist sind. Die Tore werden vom SV Bovenden ausgeliehen, Vater Webelhuth glänzt als Lottofee bei der Auslosung der Partien, gute Vorbereitung ist schließlich alles.

Team Lugn fällt dann auch auf dem Rasen nicht nur durch ausgefeilte Spieltaktik - sondern vor allem durch ein glamouröses Styling auf. In sehr kurzen Hosen und Retro-Trikots dazu mit dem einen oder anderen Oberlippenbart und Frottee-Stirnband lassen sie optisch die Zeiten von Günter Netzer wieder aufleben.Angefeuert werden die Jungs von Freunden, Freundinnen und Eltern, die auch für Cocktails, Moderation und Verpflegung sorgen.

Wenn Arminia Bierzelt auf Dynamo Tresen trifft und das Team Sonderbar gegen die Gastgeber-Elf aus dem Hause Sir-Lugn kickt, dann wird der jährliche Sir-Lugn-Cup auf dem Sportplatz Rauschenwasser bei Eddigehausen angepfiffen. © Heller

Zur Bildergalerie

„In diesem Jahr haben wir leider keine Frauenmannschaft auf dem Platz“, sagt Tims Mutter Gabi Webelhuth. Die Kicker geben alles auf dem Feld, schließlich geht es um einen Pokal, der anlässlich des zehnten Geburtstages des Turniers gut einen halben Meter groß und mit einer goldglänzenen Fortuna dekoriert ist. Den holt sich in diesem Jahr Aminia Bierzelt, die sich vor Fortuna Eddige 05 und dem TEAM Sondabar an die Spitze der Bewegung kicken.

Aber auch der Trostpreis kann sich sehen lassen. „Eine große Wassermelone und eine Flasche Klarer“ erfreut Team Erika und Team ohne Namen. Mixen müssen die Kicker das Getränk dann selbst.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis