Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Spannende Rennen und perfekte Bedingungen

36. Kiessee-Regatta Spannende Rennen und perfekte Bedingungen

260 Paddler und Paddlerinnen aus sechs Bundesländern sind bei der 36. Kiessee-Regatta dabei, welche der Turn- und Wassersportverein Göttingen (TWG) von 1861 am Sonnabend, 4. Juni, und Sonntag, 5. Juni, ausrichtete. Die Rennen werden am heutigen Sonntag ab 8 Uhr fortgesetzt.

Voriger Artikel
„Die Stadt, aus der ich komm'“
Nächster Artikel
507 Wanderer erklimmen höchsten Berg im Harz

Regatta auf dem Kiessee mit Teilnehmern aus ganz Deutschland.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die zurückzulegenden Strecken waren zwischen 100 und 5000 Meter lang, gestartet wurde in Einer-, Zweier- und Vierer-Kajaks. Wie bei solchen Veranstaltungen üblich, landeten mehrere Paddler im Wasser, sie wurden von den aufmerksamen DLRG-Mitgliedern mit Hilfe des Motorboots „Allegria“ rasch „gerettet“ – wobei in keinem Fall Gefahr bestanden hatte.

Die meisten Teilnehmer campten auf den Rasenflächen neben dem Kiessee. Der WSC Blau-Weiß-Tegel stellte mit 38 Teilnehmern das größte Kontingent – die Berliner zeigten sich von der Organisation und der Atmosphäre begeistert: „Darum kommen wir immer so gern hierher“, so ihr Sprecher Maik Mazurkiewicz. Unter den zahlreichen Zuschauern befand sich auch Sabrina Hering.

Die 24-jährige Hannoveranerin wird bei der Olympiade in Rio im Vierer auf der 500-Meter-Strecke starten, wobei die Deutschen klare Anwärter auf eine Medaille sind.

Am Sonntag, 5. Juni, werden die Rennen ab 8 Uhr fortgesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016