Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Spende in Höhe von 3000 Euro für Projekt „Luftsprung“

Bewegung für krebskranke Kinder Spende in Höhe von 3000 Euro für Projekt „Luftsprung“

Die Kinderkrebsstation der Universitätsklinik Göttingen hat eine Spende in Höhe von 3000 Euro erhalten. Das Geld stammt aus einem Benefizfußballspiel der „Erkan All Stars“ gegen das „Team Vitali Nelson“ und soll für das neue Projekt „Luftsprung“, ein Sportangebot für krebskranke Kinder, verwendet werden.

Voriger Artikel
Lichtenberg-Denkmal in Göttingen eingebürgert
Nächster Artikel
Aquarien- und Terrarienausstellung in Göttinger Orangerie

Spendenübergabe auf der Kinderkrebsstation: Alexander Hubert, Milan Nelson, Professor Christof Kramm, Vitali und Olga Nelson (v.l).

Quelle: EF

Göttingen. Das Benefizspiel hat laut Mitteilung des Universitätsklinikums einen ernsten Hintergrund. Die Idee zu diesem Spiel hatten Erkan Beyazit vom Kreisligisten TSV Seulingen und dessen ehemaliger Mitspieler Vitali Nelson. Nelsons vierjähriger Sohn Milan war laut Klinik im letzten Jahr an Leukämie erkrankt und in Behandlung auf der Kinderkrebsstation der Klinik. Inzwischen gehe es Milan wieder gut.

„Die Spende ist auch unser Dank an das Team der Station. Dabei wurden wir von Firmen in der Region und der Sparkasse unterstützt. Sie haben zum Beispiel die Preise für die Tombola gestiftet“, sagt Vater Vitali Nelson. Zusammen mit seiner Frau Olga, Milans Patenonkel Alexander Hubert und Milan überreichte er den Spendenscheck an Professor Christof Kramm, Leiter der Abteilung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie. Das Geld kam laut Mitteilung auch mit der Unterstützung von rund 200 Fans zusammen.

„Wir freuen uns sehr über diese Spende für unser jüngstes Projekt „Luftsprung“. Die Spende hilft uns, unser kostenloses Sport- und Bewegungsangebot für krebserkrankte Kinder und ihre Familien weiter auszubauen“, sagt Kramm. „Kinder und Jugendliche, die an Krebs erkrankt sind und behandelt werden, sind oft in ihrer Bewegungsaktivität eingeschränkt. Dabei wissen wir aus wissenschaftlichen Untersuchungen, wie wichtig sportive Aktivitäten gerade für diese Kinder und Jugendlichen sind. Bewegung hilft ihnen, neues Selbstvertrauen für sich und ihren Körper zu entwickeln.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“