Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Spende vom Göttinger Entenrennen

Lions Clubs Spende vom Göttinger Entenrennen

Mit dem Entenrennen 2015 haben die gemeinnützigen Lions Clubs Göttinger Sieben und Heinberg sowie der Jugendclub des Lions Club International, Leos, 29 000 Euro eingesammelt. Nun spendeten sie das Geld an unterschiedliche Einrichtungen.

Voriger Artikel
Kleingärten in Göttingen zu Bauland
Nächster Artikel
Verdienstkreuz für Göttinger Peter Brammer

Lions Clubs übergeben die Einnahmen des Entenrennens.

Quelle: EF

Göttingen. Bereits im Vorfeld hatten gemeinnützige Einrichtungen, wie Kitas, Vereine und Fördervereine, Enten von den Lions Clubs geschenkt bekommen und selbst verkauft. Dabei nahmen sie 9 000 Euro ein. Axel Unger vom Internationalen Schulbauernhof in Hevensen erhielt 8 000 Euro. Laut Mitteilung bringt er Schulklassen und traumatisierten Kindern mit Migrationshintergrund  eine regionale Lebensweise, landwirtschaftliche Produktion und Verantwortung für Tiere näher. 5 000 Euro gingen an den Verein Kleine Löwen, der Eltern von Frühgeborenen unterstützt. 3 000 Euro bekam der Frauennotruf. Je 1000 Euro erhielten die Vereine der Jugendfeuerwehr Göttingen, Falkenhagen-Potzwenden, die Pfadfinder VDP Stamm Hohenstaufen und der Verein zur Förderung der deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Stamm Göttingen.

Jedes Jahr organisieren die Lions Clubs das Entenrennen, bei dem Gummienten gekauft und zu einem Wettrennen auf dem Leinekanal zu Wasser gelassen werden. Der nächste Termin ist am 27. August 2016. Weitere Informationen gibt es im Internet unter goettinger-entenrennen.de.

Von Björn Lorenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis