Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Spendenaktion von Betten Heller Göttingen

Betten und Decken für Flüchtlinge Spendenaktion von Betten Heller Göttingen

3200 Garnituren Bettwäsche, 800 Laken, 230 Steppdecken und 160 Kopfkissen haben Göttinger bei der Bettwaren-Spendensammlung von Betten Heller gespendet. Das Bettenhaus belohnte jede Spende seinerseits mit einem Fünf-Euro-Gutschein.

Voriger Artikel
Fahrt mit dem Weihnachtstruck in Göttingen
Nächster Artikel
Our House für Flüchtlinge in Göttingen

Hilfe für Flüchtlinge: v.l.: Ulfert Hesse,  Brigitte Hartig-Hesse (beide Wäscherei Hesse), Heike Sauerland Susanne Heller (beide Betten Heller) Bettina Briesemeister Michael Bonder (beide Bonveno) Uwe Graells (Tageblatt) und Shaas Babhe.

Quelle: Brakemeier

Göttingen. Susanne Heller, Geschäftsführerin von Betten Heller und Initiatorin der Aktion, freute sich über das Ergebnis der Sammlung: „Es war nicht nur eine sehr erfolgreiche, sondern auch außerordentlich beglückende und erfüllende Aktion.“ Am Donnerstag hat sie die eingesammelten Spenden an Michael Bonder und Bettina Briesemeister von Bonveno übergeben. Bonveno betreibt die beiden Flüchtlingsunterkünfte auf den Zietenterrassen und am Nonnenstieg. 

Unterstützung bekam Heller bei der Spendenaktion von der Großwäscherei Hesse, die Reinigung der Decken und Kissen übernahm, und dem Göttinger Tageblatt als Medienpartner. Fünf Männer aus den Unterkünften halfen zudem bei der Spendenannahme.

Von den ausgebenen Gutscheinen an die Spender im Wert von mehr als 20000 Euro sei ein Viertel ebenfalls gespendet worden, berichtete Heller. Damit sollen nun weitere Gegenstände für die Versorgung von Flüchtlingen angeschafft werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016