Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kinderflohmarkt im Kulturzentrum

Godehardstraße Kinderflohmarkt im Kulturzentrum

Groß war der Andrang der Besucher beim Kinderflohmarkt im Kulturzentrum in der Göttinger Godehardstraße. Hier verkauften Kinder, natürlich mit der Unterstützung ihrer Eltern, Spielzeug und Kleidung für Kinder.

Voriger Artikel
33-Jähriger Schwarzfahrer verhaftet
Nächster Artikel
Fußgänger bei Unfall schwer verletzt
Quelle: HS

Göttingen. Einen Parkplatz rund um das Kulturzentrum zu finden, war am Sonntagvormittag gar nicht so einfach. „Wir sind mit unserem Angebot jetzt an der Kapazitätsgrenze angekommen“, sagte Marlo Becker vom Fachdienst Jugend der Stadt Göttingen und Organisatorin des Kinderflohmarktes. 73 „Aussteller“ waren beim Kinderflohmarkt auf den zwei Etagen des Zentrum mit dabei.

Gleich zu Beginn proppenvoll

Mit Öffnung der Türen um zehn Uhr war das Kulturzentrum sofort proppenvoll. „Wir sind wirklich voll ausgelastet“, sagte Becker. Obwohl das Kulturzentrum erst ab 9 Uhr für die Verkäufer geöffnet wurde, standen um 8.30 Uhr bereits die ersten vor der Tür. „Und mit ihnen auch Kaufwillige. Wir hatten Mühe, ihnen klarzumachen, dass es erst um 10 Uhr los geht, schließlich müssen die Stände ja auch aufgebaut werden“, sagt Becker.

Schleich-Tiere, Gesellschafts- und Computerspiele, Spielzeugautos, Puppen und dazugehörige Kinderwagen, es gab fast nichts, was es nicht gab und viele Besucher-Kinderaugen leuchteten.

Spaß für andere

Zum ersten Mal verkauften der 9-jährige Oskar und seine 13-jährige Schwester Gina Piskarek auf dem Flohmarkt im Kulturzentrum Godehardstraße, sie hatten den Keller leergeräumt. „Das Verkaufen macht viel Spaß“, sagt Oskar, nachdem er gerade ein Spielzeugauto an einen kleinen Kunden verkauft hatte. Natürlich mit entsprechendem Beratungsgespräch, denn Oskar kannte die Vorzüge des Autos bestens. „Wir verkaufen Sachen, an denen wir nicht mehr so viel Spaß haben und freuen uns, wenn andere Kinder damit dann Spaß haben“, sagt Gina, die sogar Überraschungstüten gebastelt hatte.

Seit mehr als 25 Jahren gibt es den Kinderflohmarkt im Kulturzentrum. „Und er wird auch im nächsten Jahr zur gleichen Zeit wieder stattfinden“, verspricht Marlo Becker.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis