Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Sportliche Sommerferien

Programm der GoeSF Sportliche Sommerferien

Für die Sommerferien ist das Sportprogramm der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) für Anmeldungen freigeschaltet. Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren können aus 35 Sportarten wählen, bei denen rund 1 000 Teilnehmer mitmachen können.

Voriger Artikel
Wenige Firmen - viel Gewerbesteuer
Nächster Artikel
Lesestoff für jeden - jederzeit

Monoflossen für Schwimmkurse.

Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Göttingen. Neben Klassikern wie Akrobatik, Turnen, Reiten oder Tennis werden auch ausgefallenere Sportarten wie Parcours oder Flagfootball angeboten. Außerdem stehen wieder zahlreiche Sportcamps auf dem Sommerferienprogramm. Die gibt es für die Sportarten Basketball, Fußball, Handball, Schwimmen, Tennis und Wassersport.

Im neuen Skate-Park an der Sparkassen-Arena, der im Juni fertiggestellt wird, gibt es erstmals für zehn bis 16-Jährige Skaten und BMX-Fahren. Neben den Grundlagen werden auch kleine Sprünge und Flugeinheiten geübt und Choreographien einstudiert.

Außerdem werden erstmals Ballett, Floorball und Monoflossen-Schwimmen angeboten. Beim Ballett für Acht- bis 14-Jährige arbeitet die GoeSF mit der Ballettschule Art la Danse zusammen. Floorball für Acht- bis Zwölfjährige ist eine Mischung aus Feld- und Eishockey. Sie entstand in den USA als Sommeralternative zum Eishockey und wurde in Schweden zu einem Mannschaftssport weiterentwickelt. Die Entwicklung der Sportart Monoflossen-Schwimmen wurde bei den Delfinen abgeguckt. Dabei wird die gleiche Schwimmtechnik mit viel Muskelkraft und körperlichem Geschick verbunden. Die GoeSF bietet diese Sportart für Zwölf- bis 17-Jährige an. wes

Das komplette Feriensportprogramm gibt es im Internet auf goesf.de. Dort können die Kurse direkt online gebucht werden. Fragen beantwortet Jörg Bollensen unter Telefon 05 51 / 50 70 91 43.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016