Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sprecherinnenkreis neu gewählt

Die Linke Sprecherinnenkreis neu gewählt

Die Wählerinnengemeinschaft Göttinger Linke hat sich nach der Kommunalwahl neu aufgestellt und hat den Sprecherinnenkreis neu gewählt.

Voriger Artikel
Bürgermeister liest beim Vorlesetag
Nächster Artikel
Zwei Autos aufgebrochen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen.  Neu in dem sechsköpfigen Gremium sind Bärbel Safieh (parteilos), die auch in der Göttinger Ratsfraktion als Vertreterin im Jugendhilfeausschuss mitarbeitet, Stephan Wolf (DKP), und Dietmar Weitemeyer (Die Linke). Wiedergewählt wurden Peter Strathmann (Die Linke), Thomas Bahrs (Groner Antifaschistische Liste) und  Christian Schüler (parteilos). Die Neuwahl des Vorstandes sei nach Auskunft der Gemeinschaft erforderlich geworden, weil bisherige Mitglieder nicht mehr zur Verfügung standen - unter  ihnen Gerd Nier, der die neue Fraktion im Göttinger Rat führt.

Ausgeschieden seien auch Marianne Mogk und Gunnar Siebecke, der Kassenführer bleibt. Inhaltlich wollen Sprecherinnenkreis und Ratsfraktion auf Kurs bleiben: Außer den klassischen kommunalen Themen werde der Schwerpunkt in der nächsten Zeit auf der antifaschistischen Bündnisarbeit liegen, "nachdem die Situation in Göttingen unerträgliche Ausmaße" erreicht habe. Die Wählerinnengemeinschaft ist ein kommunalpolitischer Zusammenschluss der Partei Die Linke, der DKP, der Groner Antifaschisten und parteiloser Linker.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana