Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Stadt Göttingen fällt 122 Bäume

Fällliste Stadt Göttingen fällt 122 Bäume

122 Bäume lässt die Stadt Göttingen im kommenden Winter in Parks und auf anderen öffentlichen Flächen fällen. Sie sind alt, krank und von Pilz befallen. 82 davon stehen  unter dem besonderen Schutz der Göttinger Baumschutzsatzung und dürfen nur mit Genehmigung gefällt werden. 83 werden durch neue Bäume ersetzt.

Voriger Artikel
Kürbisfest für Göttinger Tafel
Nächster Artikel
Göttinger Drogendealer: Entscheidung am grünen Tisch
Quelle: EF

Göttingen. Das geht aus einer sogenannten Fällliste hervor, die die Stadtverwaltung seit mehreren Jahren im Herbst veröffentlicht. Darin listet der Fachbereich Grünflächen detailliert auf, welche Bäume aus welchem Grund in der Winterzeit gefällt werden müssen beziehungsweise sollen. Bäume im Stadtwald fallen nicht darunter.

 
Auf stadteigenen Flächen (ohne Stadtwald) stehen etwa 33 500 Bäume - an Straßenrändern, auf Spielplätzen, Schulhöfen und in Parks. Sie werden regelmäßig von Mitarbeitern des Fachbereiches Grünflächen überprüft. Dabei werden sie nach Angaben der Verwaltung zunächst optisch begutachtet und abgeklopft. Bei Auffälligkeiten folgt eine zweite Überprüfung im Rahmen einer  Oktober-Baumschau. Dabei wird teilweise ein unabhängiger Sachverständiger hinzugezogen. Kommt das Gremium zu dem Schluss, dass sich auffällige Bäume auch mit einem Radikalschnitt oder anderen Pflegemaßnahmen nicht mehr retten lassen, kommen sie auf die Fällliste. Die wird anschließend  noch mit dem Göttinger Arbeitskreis Baumschutz abgestimmt. Dem Gremium gehören Vertreter mehrerer Naturschutzverbände an.

 
Zu den Bäumen, die jetzt gefällt werden, gehören viele recht mächtige Bäume. Unter anderem ist im Reinkenweg eine dreieinhalb Meter dicke Esche von einem Pilz befallen und stirbt bereits ab. In der Weender Landstraße setzen Misteln einer Linde mit zweieinhalb Metern Stammumfang zu. Und im Schlagenweg ist eine Birke mit einem Stammdurchmesser von 190 Zentimetern ausgehöhlt und von Weißfäule befallen. Auf dem alten Stadtfriedhof sollen etliche Fichten fallen, weil sie zu stark mit anderen Bäumen konkurrieren. Und am Verbindungsweg Stargarder Weg muss eine Geditzie gefällt werden, weil ihre Gabelung – ein sogenannter Druckwiesel – reißt.

 
Zum Abschluss des Verfahrens muss der Umweltausschuss des Rates die Fällliste „zur Kenntnis nehmen“: während seiner Sitzung am Dienstag, 29. September, ab 17.30 Uhr im Neuen Rathaus.

 
Die Liste und eine digitale Stadtkarte mit allen betroffenen Bäumen finden Sie hier:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Ulrich Schubert

Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"